Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Der Sommer bietet „verrückte Nächte“
Landkreis Nordkreis Der Sommer bietet „verrückte Nächte“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 18.03.2013
Der neue Vorstand der Turmwerkstatt Amönau (von links): Heinz Aßmann, Waltraud Mews, Bernd Formella, Jana Scherer, Christa Wiegand, Martina Busch, Ralf Formella, Melanie Dersch, Kurt Muth, Peter Bender und Kevin Reuter.Foto: Aßmann
Amönau

Auch am ersten Wochenende im August wollen die Musicaldarsteller bei weiteren Aufführungen wieder viele Besucher in Amönau begeistern. Brunhilde „Bruno“ Heß aus Wetter führt auch dieses Mal Regie, während Ecki Scherer „Musik aus dem Bauch“ komponiert“ und seine Schwester Angelika Salomon für die Choreografie verantwortlich zeichnet.

Die Proben haben im vorigen Jahr begonnen und man darf sich auf eine lustige, spannende und leicht morbide Handlung freuen, bei der auch eine Liveband ihren Auftritt hat. Kurt Muth, Vorsitzender des Vereins, konnte bei der Jahreshauptversammlung des Vereins, aber auch von anderen Ereignissen im abgelaufenen Jahr berichten. Das Backhaus an der Koppe, das die Turmwerkstatt und der Heimatverein Amönau erworben haben, muss renoviert werden. Ein Anhänger für die vereinseigene Bühne wurde beschafft, Lagerräume für Bühne und Ausrüstung sind in der Ortsmitte angemietet worden, eine eigene Homepage wurde erstellt und auch bei Facebook bekommt man Informationen zum neuen Musical (www.facebook.com/pages/Madnight/)

Kontakt: Kurt Muth, Unterer Ellenberg 2, Wetter-Amönau, Telefon 06423/3711, E-Mail: info@kurtmuth.de oder im Internet: www.turmwerkstatt-amoenau.eu

von Heinz Aßmann

Nach dem Bauhof und dem gemeindlichen Kindergarten ist die Feuerwehr dran: Ein Planungsbüro empfiehlt einen Neubau amalten Standort. Ob es so kommt, muss das Parlament entscheiden.

20.03.2013

Man kann‘s nicht jedem recht machen, aber manchmal gelingt ein Kompromiss - so im Münchhäuser Parlament, das sich mit dem Teilregionalplan Energie auseinandersetzte.

15.03.2013

Im vergangenen Jahr waren es die Baustellen auf der B 62, dieses Jahr die Finanzen: Zum zweiten Mal in Folge findet kein autofreier Sonntag zwischen Cölbe und Feudingen statt.

14.03.2013