Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Cölbe feiert: Das Dach ist drauf

Richtfest Cölbe feiert: Das Dach ist drauf

Zum neuen Kindergartenjahr wird sie im kommenden August bezogen. Seit kurzem hat die neue Kita Löwenzahn in Cölbe aber auch schon ihr Dach. Das wurde mit Kindern undEltern gefeiert.

Voriger Artikel
Das Bratkartoffelfett und die Entwässerungssatzung
Nächster Artikel
Lob, Freude und große Erleichterung
Quelle: Michael Agricola

Cölbe. Beim Richtfest am Dienstagnachmittag bestand erstmals die Möglichkeit, einen Blick in den Rohbau zu werfen und die künftigen Raumauf­teilung anzuschauen. Zuvor hatten die „Löwenzahn“-Kinder und ihre Erzieherinnen und Erzieher musikalisch ihren Teil zur Feier beigetragen - wie schon beim ersten Spatenstich im Sommer mit selbst getexteten Liedern.

Zimmermann Hartmut Pfeiffer aus Emsdorf vollzog das Richtfest traditionell mit einer zünftigen Rede, dem Schnaps und dem folgenden Zerschmettern des Glases. Zuvor hatte er den Kindern erklärt, was so ein Richtfest ausmacht - dass es nur gefeiert werden darf, wenn es auf der Baustelle keinen tödlichen Unfall gegeben hat und dass das geschmückte Grün am Giebel des Rohbaus kein verfrühtes Weihnachtsbäumchen ist, sondern anzeigt, dass hier ein großzügiger Bauherr am Werk ist, der auch das Richtfest zusammen mit Handwerkern und Gästen feiert. Mache der Bauherr das nicht, hätten die Zimmerleute am Dach ebenfalls „ein Zeichen gesetzt“, erzählte Pfeiffer, der auch Obermeister der Zimmererinnung ist, den Kindern: geizige Bauherrn würden mit dem umgedreht aufgehängten Besen angezeigt.

Fast vier Millionen Euro wird das Projekt am Ende gekostet haben, zusammen mit der benachbarten Alteneinrichtung der Hausgemeinschaften am Schubstein wurden etwa 16 Millionen Euro investiert, sagte Bürgermeister Volker Carle. Er wünschte den Kindern und ihren Erziehern, dass sie sich dort wohlfühlen werden. Dr. Karsten McGovern, Erster Beigeordneter des Kreises, betonte, dass das Gebäude zwar schön und wichtig sei, es aber vor allem darauf ankomme, was innen passiere. „Das Haus ist nur die Hülle, entscheidend ist, was die Erzieher gemeinsam mit den Eltern erreichen“, und da sehe er die Cölber Einrichtung gut aufgestellt.

von Michael Agricola

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr