Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Caldern bekommt ein neues Wohngebiet

Caldern Caldern bekommt ein neues Wohngebiet

Anlässlich des geplanten Neubaugebietes „Sprinkelwiesen“ lud die Gemeinde Lahntal zu einer Bürgervesammlung ein, um die Bürger über das Vorhaben zu unterrichten.

Voriger Artikel
2.200 Besucher sind neuer Rekord
Nächster Artikel
Bewährungsstrafe für Sex mit Zwölfjähriger

Das Bild zeigt das neue Wohngebiet „Sprinkelwiesen“, welches aus zwei geschlossenen Einheiten besteht und 17 neue Bauplätze vorsieht.

Caldern. Die Fläche des geplanten Wohngebietes ist etwa 9.000 Quadratmeter groß und besteht aus zwei geschlossenen Einheiten mit jeweils acht bis neun Bauplätzen.

Manfred Apell, Bürgermeister der Gemeinde Lahntal, betonte, dass die vorgesehenen Wendehämmer verhindern, dass die Straße zu einer Durchgangsstraße werde, sodass eine gute Verkehrssicherheit für Kinder und Senioren gegeben sei. Angebunden werden die beiden Anwohnerstraßen zum einen über die Raiffeisenstraße, zum anderen über die Rimbergstraße.

Zudem sind geneigte Dächer vorgesehen, um das einheitliche Dorfbild zu bewahren. Den Bürgern wird bei Offenlegung der Pläne Gelegenheit gegeben, Bedenken und Probleme äußern zu können. Das Gebiet ist nach Süden beziehungsweise Südwesten ausgerichtet, sodass Solarenergie beziehungsweise Fotovoltaik optimal genutzt werden kann.

von Ellen Vollmar

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr