Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Bürgermeister sieht „6:0 für Goßfelden“
Landkreis Nordkreis Bürgermeister sieht „6:0 für Goßfelden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 22.06.2010
Viel Spaß hatten die Goßfeldener Turner im neuen Bewegungsraum.

Goßfelden. Auf 490 Quadratmetern sind im Begegnungszentrum seit Baubeginn im August 2009 vier Haupträume, ein Lagerraum für Sportgeräte, zwei Umkleiden sowie Sanitärräume entstanden. Bereits am 20. Februar war die Gemeindebücherei eröffnet worden, in der neben 8.000 Büchern auch CDs, Kassetten und einige CD-ROMs entliehen werden können.

In der Bücherei hat auch Ortsvorsteher Wilfried Lies ein kleines Büro. Hier hält er an jedem zweiten und vierten Donnerstag im Monat seine Sprechstunden für die Bürger ab. Sportlich wird der mit einer Spiegelwand ausgestattete Bewegungsraum genutzt. Der Turnverein Goßfelden bietet dort zahlreiche Angebote für alle Altersgruppen an.

Für, wenn auch nicht ganz so intensive, Bewegung ist auch im neuen Raum des Jugendclubs gesorgt. Ein Poolbillardtisch und ein Tischfußballgerät gehören zu dessen Ausstattung.

Schließlich gibt es noch ein Begegnungs-Café, das zugleich als Lese- und Ruheraum für die Büchereibesucher dient. In diesem sollen nach dem Wunsch der Verantwortlichen Jung und Alt zusammen kommen. Regelmäßige Öffnungszeiten soll es in diesem Café im Nostalgiestil erst nach dem Ende der Sommerferien geben: dienstags und freitags jeweils von 15 bis 17 Uhr. Mitarbeiter der Freiwilligenagentur werden sich dann um die Gäste kümmern.

Im Innenraum sind noch kleinere Arbeiten wie das Verkleben des Fußbodens in den Umkleideräumen zu erledigen, bis zum Herbst soll die Außendämmung am Gebäude angebracht werden. „Dann werden insgesamt 230 000 Euro verbaut sein“, erklärten Heinrich Graf und Sandra Riehl vom Team Bauen und Planen der Gemeinde Lahntal.

Ganz in der Fußballersprache hob Bürgermeister Manfred Apell in seiner Rede hervor, dass es für Goßfelden derzeit überhaupt hervorragend läuft, was die Zukunftsinvestitionen angeht: Er erwarte ein „6:0 für Goßfelden“, so Apell und zählte auf: Als 1:0 und 2:0 stufte er den Neubau des gemeinsamen Feuerwehrhauses für Goßfelden, Sarnau und Göttingen sowie die Erweiterung des Goßfeldener Kindergartens ein, die beide Ende September offiziell übergeben werden.

von Manfred Schubert und Michael Agricola

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP.

Folgt die Gemeindevertretung am Dienstagabend der Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses, dann strebt die Gemeinde Lahntal den gemeinsamen Stromnetzbetrieb mit den Stadtwerken Marburg an.

22.06.2010

Der Erfolg gibt den Darstellern der Wollenbergschule Recht: Ihr Stück „Deutsch“ wird heute um 19.30 Uhr im Forum der Wollenbergschule ein weiteres Mal aufgeführt.

21.06.2010

In der letzten Sitzung der Lahntaler Energiekommission vor der geplanten Entscheidung über die Stromkonzession in der Gemeinde Lahntal wurde am Donnerstag keine gemeinsame Erklärung oder Bewertung für das Parlament erarbeitet.

21.06.2010
Anzeige