Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Brandschützer bestätigen ihre Leitung
Landkreis Nordkreis Brandschützer bestätigen ihre Leitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 13.04.2010
Die beiden stellvertretenden Wehrführer Frank Theis (2 von rechts) und Stefan Block (3. von rechts) wurden im Beisein von Bürgermeister Volker Carle (rechts), Gemeindebrandinspektor Volker Vincon (von links), Kreisbrandmeister Stephan Schienbein und dem stellvertretenden Gemeindebrandinspektor Ralf Padberg zu Ehrenbeamten auf Zeit berufen.

Cölbe. Im großen Saal der Gemeindehalle in Cölbe trafen sich die Mitglieder der Einsatz- sowie der Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Cölbe zu ihrer gemeinsamen Jahreshauptversammlung für das Berichtsjahr 2009.

60 Alarmierungen sind die Jahresbilanz, die die Cölber Brandschützer im vergangenen Jahr im Gemeindegebiet zu bewältigen hatten – 20 Brände, 19 Einsätze in der technischen Hilfe sowie 21 sonstige Einsätze – hierunter zählen unter anderem Fehlalarme, Brandsicherheitsdienste und Beratertätigkeiten.

Insgesamt 1.045 Einsatzstunden schlagen neben 4 045 Stunden theoretischer und praktischer Ausbildung zu Buche. Für Fahrzeug-, Geräteprüfung und -unterhaltung sind 1.644 Stunden zu verzeichnen.

Stefan Block (stellvertretender Wehrführer der Feuerwehr des Ortsteiles Cölbe) sowie Frank Theis (stellvertretender Wehrführer in Reddehausen) wurden im Beisein von Bürgermeister Carle und Gemeindebrandinspektor Volker Vincon nach erfolgreicher Absolvierung der geforderten feuerwehrtechnischen Lehrgänge in ein Ehrenbeamtenverhältnis auf Zeit berufen.

Die Flächennutzungsplanänderung „Steinwegswiesen“ wird mehrheitlich befürwortet, doch mit der Planung im Detail sind nicht alle Parlamentarier einverstanden.

13.04.2010

Bei der vierstündigen Jahreshauptversammlung des FV Cölbe stand neben den Vorstandswahlen die Kreditaufnahme für den Umbau des Vereinsheims im Mittelpunkt.

12.04.2010

44 Sportler des TV Goßfelden haben vergangenes Jahr ihr Sportabzeichen abgelegt. Dafür erhielten sie vom Verein ihren „Lohn“.

07.04.2010
Anzeige