Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Bombendrohung: Schule in Korbach evakuiert

Polizeibericht Bombendrohung: Schule in Korbach evakuiert

Die Alte Landesschule in Korbach (Kreis Waldeck-Frankenberg) hat per E-Mail eine Bombendrohung erhalten. Der Absender ist noch unbekannt. Das Gymnasium wurde am Mittwochmorgen evakuiert. 

Voriger Artikel
Entscheidung in Cölbe fällt
 im ersten Wahlgang
Nächster Artikel
Wohnsitzlose schlafen in gestohlenem E-Auto

(Symbolfoto) Die Alte Landesschule in Korbach hat per E-Mail eine Bombendrohung erhalten.

Quelle: Thorsten Richter

Korbach. Laut Polizei wurden alle Schüler der Alten Landesschule zunächst auf einem Sportplatz in Korbach in Sicherheit gebracht, ebenso die Schüler einer benachbarten Berufs- und einer Grundschule. Verletzt wurde niemand. 

Im Laufe des Vormittags kamen Schulamt, Schulleitung und Polizei zu dem Schluss, dass keine aktuellen Hinweise auf eine reale Gefahr vorliegen.

Berufs- und Grundschule nahmen gegen 10.30 Uhr den Unterricht wieder auf. Für die Gymnasiasten endete der Schultag auf dem Sportplatz. 

Die Ermittlungen der Polizei laufen. Auch die Suche nach dem Verursacher ist noch nicht abgeschlossen. 

Die Polizei rechnet mit Nachahmern und weist darauf hin, dass dem Täter in jedem Fall eine strafrechtliche Verfolgung mit Geld- und Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren droht. Außerdem habe er Schadensersatz für die entstandenen Einsatzkosten zu leisten. 

Auch bei einer Berufsschule in Kassel ist am Morgen eine Drohung eingegangen. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr