Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Bewegende Lieder, schwungvolle Bläser

Bewegende Lieder, schwungvolle Bläser

Zur Einstimmung auf Heiligabend gehört in Cölbe das traditionelle Weihnachtskonzert des Männergesangvereins.

Voriger Artikel
Gemeinde Lahntal macht den Anfang
Nächster Artikel
Theater "mit Biss" und "à la carte"

Am Ende des Konzerts in Cölbe sangen und spielten alle Chöre gemeinsam mit den Gästen vom Posaunenchor Lahnfels „Oh du fröhliche“.

Quelle: Manfred Schubert

Cölbe. 180 Menschen erlebten am Samstagabend in der Gemeindehalle ein besinnlich-unterhaltsames Programm, das neben den Gastgebern der Frauenchor Cölbe, der Posaunenchor Lahnfels sowie unterstützend der Organist Martin Kaiser musikalisch mitgestalteten. Das ebenfalls angekündigte „Chörchen“ aus Hatzfeld konnte wegen krankheitsbedingter Ausfälle nicht teilnehmen.

Dennoch wurden es zwei mit schönen Liedvorträgen und stimmungsvollen Instrumentalstücken gefüllte Stunden. Der MGV unter Uwe Gerikes Leitung präsentierte einige teils recht anspruchsvolle Lieder, die er in gewohnt hoher Qualität darbot. Als Solisten glänzten Wilfried Weber und Jörg Drescher mit dem „Ave Maria“ in „Wenn ich ein Glöcklein wär“ sowie Uwe Gerike im bewegenden, vielstimmig gesungenen lateinischen „Hymnus Christi“.

Sehr gut kamen die klangvollen Beiträge der 16 Bläser vom Posaunenchor Lahnfels unter Leitung von Konrad Bender an, der Traditionelles wie „Ehre sei Gott in der Höhe“ ebenso gelungen umzusetzen verstand wie einen swingenden „Weihnachtsmelodienstrauß“ und mit einem fröhliche erklingenden „Welch ein Freund ist unser Jesus“ den kräftig beklatschten Schlusspunkt unter das Konzert setzte.

von Manfred Schubert

Mehr zu diesem Thema lesen Sie Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr