Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Besucher bestaunen rund 800 Tiere

Kreisverbandsschau Besucher bestaunen rund 800 Tiere

Die diesjährige Kreisverbandsschau richtete der Wetteraner Rassegeflügelzuchtverein aus. 752 Tiere wurden von Samstag bis Sonntag in der Stadthalle Wetter von dem Kreisverband Marburg ausgestellt. Ihre besten Hühner und Tauben hatten die Mitglieder des Rassegeflügelvereins Hachborn und Umgebung am Vereinshaus ausgestellt.

Voriger Artikel
Vom Weihnachtsschmuck bis zum Ölgemälde
Nächster Artikel
Sponsorenlauf für die Kirche Oberrosphe bringt 3 500 Euro

Robert Lemmer (von links) mit Sebastian Schmidt, Heinrich Rabenau, Nico Andorfer, Marco Oppermann, Luca Andorfer, Bürgermeister Andreas Schulz, Jost Bier, Heiko Findt, Phil Becker, Karl Heinz Weinbach, Heinrich Wißner, Niklas Schäfer, und Heinrich Schnell vom Kreisverband.

Quelle: Martina Becker

Wetter. Nachdem am Donnerstag die Tiere: ein Zwerghuhnstamm, 48 Wassergeflügel, 102 große Hühner, 284 Zwerghühner, 305 Tauben, von welchen 88 Schautauben sind, in die Käfige eingesetzt worden waren, bewerteten am folgenden Tag zehn Preisrichter das Geflügel. Neben Landrat Robert Fischbach, dem Schirmherrn der Ausstellung, waren zur Eröffnungsfeier am Samstagmorgen zahlreiche geladene Gäste erschienen, unter anderem Norbert Preis, Vorsitzender des Kreisverbandes Marburg, Helmut Ludloff, Vorsitzender des LV-Kurhessen, sowie der Altbürgermeister der Stadt Wetter Dieter Rincke, um die prachtvollen Geflügeltiere in vielen verschiedene Farbvarianten anzuschauen. Die Vielfalt der Rassegeflügelarten hinsichtlich der unterschiedlichen Formen und Farben beeindruckte die Besucher der Schau. Gegen Abend folgte eine Kommersfeier anlässlich des 80-jährigen Bestehens des Vereins, zu welcher zahlreiche Wetteraner und auswärtige Vereine erschienen.

Hachborn. In diesem Jahr war es die fünfte Vereinsschau in Folge, die der Hachborner Verein organisierte. Rund 200 Besucher waren es dann auch, die sich für die zweitägige Veranstaltung interessierten. Insgesamt 16 Züchter hatten das Angebot genutzt und ihre Tiere ausgestellt. Zu bestaunen waren vier Tauben- und 13 Hühnerrassen. Zusammen waren es 134 Tiere, die dem Wertungsrichter am Samstagmorgen vorgestellt wurden. Dieser bescheinigte einen guten Zuchtstand, der dann auch erstmals in einem Ausstellungskatalog nachlesbar war.

von Martina Becker und Ellen Vollmar

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr