Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Beim Geld holen stöbern und Bücher tauschen

Neue Tausch- und Leihbibliothek Beim Geld holen stöbern und Bücher tauschen

In Bürgelns Sparkassenfiliale gibt‘s nicht nur Geld, sondern auch Bücher. Einige Bürger haben zusammen mit dem Ortsbeirat eine kleine Tausch- und Leihbibliothek eingerichtet.

Voriger Artikel
Von „hohen Tannen“ zur „kleinen Kneipe“
Nächster Artikel
Geistliche Weisheit, weltliche Einsicht

Freuen sich über das neue Angebot in Bürgeln (von links): Erich Sohn, jörg Block, Susanne Bücker, Doris Lepper, Dieter Nau und Uwe Boucsein.

Quelle: Martina Koelschtzky

Bürgeln. Vorerst ist es ein Regal im Wartebereich der Sparkasse, das Jörg Block zusammen mit den beiden Initiatorinnen Susanne Böcher und Doris Lepper mit Büchern gefüllt hat. Die Bücher können ohne jede Formalität ausgeliehen werden, wer ein Buch behalten möchte, soll etwas gleichwertiges dafür mitbringen, erklärt Block.

Böcher und Lepper sehen auch nach dem Rechten. „Wir fanden das einfach eine gute Idee. Hier warten öfter Leute und so können sie während dieser Zeit stöbern“, hoffen sie.

Sie haben insbesondere an ältere Bürgelner gedacht. „Schließlich müssten diese sonst erst nach Cölbe fahren, wenn sie ein Buch ausleihen möchten“, sagt Lepper.

Und so gibt es nun in der Sparkasse ein erstaunlich vielseitiges Buchangebot für die kleine Fläche: Populäre Romane, Fantasy, Krimis, aber auch Sachbücher wie eines über Portraitmalerei - dank der sorgfältigen Auswahl der aktiven Bürger kann hier jeder fündig werden. Ortsvorsteher Erich Sohn fand die Idee gleich gut, als Jörg Block sie im Ortsbeirat vorstellte. Der Ortsbeirat hat dann auch gern zugestimmt. „Wir haben ein bisschen geräumt, damit das möglich ist“, berichtet der Sparkassen-Zweigstellenleiter Dieter Nau. Für den Geschäftsstellenleiter der Cölber Sparkasse, Uwe Boucsein, ist es schon die zweite Bibliothek in seinen Räumen: In Schönstadt beherbergt die Sparkassenfiliale ebenfalls Bücher, berichtet er. „Wir finden es gut, die Verbindung mit dem Dorf aufrecht zu erhalten“, erklärt er. Gemeinsam mit Nau überlegt er schon, wie sich die kleine Bibliothek erweitern lässt und wo noch Platz für weitere Regale ist.

Die Bibliothek steht für jeden Bürgelner zur Verfügung und ist nutzbar in den Öffnungszeiten der Sparkassen-Zweigstelle: montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr, außerdem donnerstags von 14 bis 18 Uhr und an den übrigen Werktagen außer mittwochs von 14 bis 17 Uhr.

Für die Schul- und Kindergartenkinder gibt es eine eigene Leihbibliothek, die dienstags in der Schulzeit ebenfalls ehrenamtlich von Erika Schmidt betreut wird.

von Martina Koelschtzky

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr