Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Behörden und Scholz AG stellen sich
Landkreis Nordkreis Behörden und Scholz AG stellen sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 25.08.2011
Innerhalb der schraffierten Fläche nördlich der Marburger Rohstoffverwertung Richtung Niederwetter liegen landwirtschaftliche Grundstücke, deren Grasaufwuchs laut Anordnung des Regierungspräsidiums wegen zu hoher PCB-Gehalte nicht verfüttert oder als Einstreu verwendet werden darf. Quelle: Agricola / Montage: Pavlenko

Goßfelden. Ab 20 Uhr soll den Bürgern auf Einladung des Vorsitzenden der Gemeindevertretung Lahntal, Dirk Geißler, der aktuelle Stand der Aufarbeitung des Großbrandes präsentiert werden.

Anders als bei einer Versammlung der Bürgerinitiative Windrose Mitte Juli werden Donnerstagabend auch Vertreter des Landkreises und des Regierungspräsidiums (RP) Gießen Rede und Antwort stehen. Lahntals Bürgermeister Manfred Apell wird seinerseits auf die Frage eingehen, welche Einwirkungsmöglichkeiten die Gemeinde in der Vergangenheit auf den Betrieb der Firma MRV Völker hatte.

Dr. Helmut Otto vom Fachbereich Ländlicher Raum des Kreises erklärt die Ergebnisse der Pflanzen- und Bodenproben seiner Behörde in Gärten und auf Spielplätzen in der Nähe des Brandherdes aus Sicht des Verbraucherschutzes.

Mit Spannung dürften die Aussagen des möglichen neuen Betreibers der Schredderanlage im Goßfeldener Industriegebiet erwartet werden. Angekündigt ist Holger Hänisch von der weltweit tätigen Scholz AG, die ihren Sitz im baden-württembergischen Essingen hat.

von Michael Agricola

Welche weiteren Themen auf der Tagesordnung stehen erfahren Sie am Donnerstag in der gedruckten OP und bereits am Mittwoch ab 22 Uhr auf Ihrem iPad.

Anzeige