Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
B252: Umgehung wird erst 2023 fertig

Hessen Mobil B252: Umgehung wird erst 2023 fertig

Die Bauarbeiten der Ortsumgehung der Bundesstraße 252 für Wetter, Lahntal und Münchhausen sind im Verzug. Dies teilte Hessen Mobil mit. Das Amt für Straßen- und Verkehrsmanagement rechnet damit, dass die Ortsumgehung erst Ende 2023 fertiggestellt wird.

Voriger Artikel
Feuer im Sägewerk: Polizei geht von Brandstiftung aus
Nächster Artikel
Parken in Cölbe: Meinungen gehen auseinander

Die Arbeiten an der Ortsumgehung der B 252 verzögern sich.

Quelle: Thorsten Richter

Wetter. Grund für die Verzögerung sei, dass die gesamte Entwässerungsplanung überarbeitet werden müsse. Zudem sei wegen Böschungsrutschungen der Bau von Leiteinrichtungen für Fledermäuse zunächst verschoben worden.

Wann der erste Abschnitt fertiggestellt werde, hänge damit zusammen, wie die Testergebnisse der Leiteinrichtungen über eine volle Vegetationsperiode ausfallen. Zurzeit rechnet Hessen Mobil damit, dass der erste Abschnitt Ende 2019 ­abgeschlossen wird.

Neben den besagten Gründen gebe es zudem noch „vertragsrechtliche Schwierigkeiten beim Streckenbau“. Auch ein Planänderungsverfahren werde­ im Moment noch bearbeitet. „Die weitere Terminplanung ist unter anderem vom Ausgang dieser Verfahren abhängig“, teilte Hessen Mobil mit.

Im Sommer 2013 wurde mit dem Bau des ersten Abschnittes der insgesamt 17,6 Kilometer langen Ortsumgehung von Münchhausen, Wetter und Lahntal begonnen. Dieser Bauabschnitt zwischen Wetter und Goßfelden bildet den mittleren Teil der künftigen Umgehungsstraße. Im ersten Abschnitt sind bereits Brücken, Unterführungen, Anschlüsse und Umbauarbeiten fertiggestellt worden. Im Oktober 2016 haben die Bauarbeiten im zweiten Bauabschnitt, der sich in eine nördliche und eine südlich Hälfte gliedert, begonnen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr