Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Antrieb über Strom statt Benzin

Solar-Messe Antrieb über Strom statt Benzin

Wie kann im ländlichen Raum ausreichende Mobilität zu tragbaren Preisen gewährleistet werden? Elektrofahrzeuge könnten die Lösung sein.

Voriger Artikel
250 Wanderer feiern das „25-Jährige“
Nächster Artikel
Helle, freundliche Halle macht alle ganz stolz

Roman Gilscher (boats&bikes, von links), Holger Armbrüster (Stadtwerke Marburg) Michael Meinel, Organisator der Messe, Gerhard Petri (Autodienst Gnau) und Lahntals Bürgermeister Manfred Apell präsentieren auf der Solarmesse verschiedene Möglichkeiten fü

Quelle: Kristina Gerstenmaier

Sterzhausen. Alle Zeichen, Planungen und Maßnahmen deuten darauf hin: Die Energiewende steht unmittelbar bevor. Im Nordkreis wird seit Anfang des Jahres gemeinsam von den Gemeinden Cölbe, Lahntal, Münchhausen und Wetter entwickelte Klimaschutzkonzept umgesetzt. Passend dazu wird es auch 2012 wieder eine Solarmesse geben, nun schon zum achten Mal. Die Regionalmesse für die Energiewende, wie sie sich selbst bezeichnet, wird in interkommunaler Zusammenarbeit von den Nordkreis-Kommunen veranstaltet. Sie zeigt den Besuchern neue Entwicklungen insbesondere aus den Bereichen der Energieersparnis und der Energieversorgung. Neu dabei ist in diesem Jahr der Bereich der Elektromobilität. In Anbetracht der sich immer weiter nach oben entwickelnden Ölpreise und der damit verbundenen Frage der Mobilität im ländlichen Raum drängt sich die Elektromobilität als alternative Form der Fortbewegung auf. Auf der Messe werden verschiedene Aussteller aus diesem Bereich vertreten sein. So die Stadtwerke Marburg, als Betreiber von derzeit sieben Elektrotankstellen im Landkreis.

Vier weitere sollen bald dazu kommen, um damit den Bereich von Marburg bis Friedberg flächendeckend auszustatten. Des weiteren wird sich die Autodienst Gnau GmbH mit vier Renault-Elektro-Modellen zeigen. Der französische Autohersteller ist in diesem Bereich absoluter Vorreiter. Die neuesten Modelle haben eine Reichweite von 185 Kilometer, beziehungsweise 210 Kilometer. Als dritter Aussteller aus dem Elektromobilitätsbereich wird die Firma boats&bikes mit ihren e-Bikes und Segways vertreten sein. Noch vor zwei Jahren hätte man mit diesem Thema nicht kommen können, so Manfred Apell (SPD), Bürgermeister der Gemeinde Lahntal. In diesem Jahr zeichnet sich aber ab, dass Mobilität zunehmend ein Problem sein wird und gerade in Zeiten der Energiewende eine neue Herausforderung. Dabei stehe der Bereich aber dennoch noch immer am Anfang. „Alle großen Sachen sind erst mal belächelt worden“, so Apell, „aber ich gehe davon aus, dass die Elektromobilität noch zu meiner Lebenszeit zur Normalität wird.“

Die Energiemesse wird mit insgesamt circa 20 Ausstellern am 2. und 3. Juni im „Haus am Wollenberg“ in Sterzhausen stattfinden.

von Kristina Gerstenmaier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr