Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Ampel soll den Verkehr in Göttingen besser lenken
Landkreis Nordkreis Ampel soll den Verkehr in Göttingen besser lenken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 31.08.2010
Mit einer Ampelanlage an der Kreuzung in der Göttinger Ortsmitte soll der „Verkehrsknoten“ der hier aufeinander treffenden Bundesstraßen 62 und 252 „gelockert“ werden. Quelle: Michael Agricola

Göttingen. Nach intensiver Diskussion sprach sich der Ortsbeirat am Montagabend einstimmig für den Vorschlag aus, den unter anderem Werner Detsch vom ASV Marburg zuvor anhand einer eigens erstellten Verkehrssimulation vorgestellt hatte. Wie der Leiter des ASV, Willi Kunze gestern ergänzte, liegt die letzte Entscheidung über die Investition, die rund 80.000 Euro kosten soll, beim hessischen Wirtschaftsministerium. Das ASV werde es aber sehr wohlwollend empfehlen, so Kunze. Er rechnet damit, dass Staatssekretär Steffen Saebisch dazu bereits beim nächsten „Runden Tisch“ zur Situation an der B 252 in Kassel am 13. September Stellung nehmen wird.

Bisher ist es so, dass sich im Ort zu den Stoßzeiten morgens und abends zeitweise lange Staus bilden, vor allem für die Abbieger, die von der B 62 aus Richtung Biedenkopf kommen, denn auf der vorfahrtsberechtigten B 252 aus Richtung Wetter kommen die Fahrzeuge oft minutenlang hintereinander, wie an der Perlenkette aufgereiht.

Eine „intelligente“ Ampel, ausgerüstet mit Kameras, soll den Verkehrsfluss nun schon in wenigen Monaten besser lenken als es durch die bisherige Vorfahrtsregelung möglich ist. Wenn – in den verkehrsschwächeren Zeiten – kein Auto an der Kreuzung steht, bleibe es für die Fahrzeuge auf der Vorfahrtsstraße aber „grün“, versicherte Detsch. Die Fußgängerampel ein paar Meter weiter bleibe bestehen, werde aber mit den Grünphasen der neuen Ampel abgestimmt.

Das „Ja“ des Ministeriums vorausgesetzt, könnte die Ampelanlage schon bald gebaut werden. Denn das ASV plant ohnehin, im Herbst die Fahrbahndecke in der Kurve zu erneuern und würde die Tiefbauarbeiten dafür gerne mit ausschreiben, sodass die Ampel bis Anfang 2011 fertig sein könnte.

von Michael Agricola

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP.

Wenige Tage vor der Bürgermeister-Direktwahl spricht Peter Funk im OP-Interview über seine Ziele im Falle einer Wiederwahl.

31.08.2010

Trotz gelegentlicher Regenschauer schlenderten wieder Tausende Besucher über den abwechslungsreichen und stimmungsvollen Rapunzelmarkt.

29.08.2010

Seit 2001 sind die Gemeinden durch die Eigenkontrollverordnung (EKVO) verpflichtet, ihre Abwassernetze regelmäßig zu untersuchen und in Dringlichkeitsstufen einzuordnen. Cölbe schließt die ­Sanierung der schwersten Fälle dieser Tage ab.

29.08.2010