Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Alte Schule wird erheblich teurer

Lahntal Alte Schule wird erheblich teurer

Hiobsbotschaft kurz vor Weihnachten: 254.000 Euro an Mehrkosten kommen auf die Gemeinde Lahntal für den Umbau der Alten Schule in Goßfelden zu. Die CDU sieht sich in ihren Zweifeln an der Wirtschaftlichkeit
des Projekts bestätigt.

Voriger Artikel
Zwei Lastwagen im Schnee steckengeblieben
Nächster Artikel
Die Nikolaikirche ist auch Maria geweiht

In der Alten Schule in Goßfelden zieht nach Abschluss der Sanierung und der Fertigstellung des Anbaues unter anderem eine Goßfeldener Gemeinschaftspraxis ein.

Quelle: Michael Agricola

Lahntal. Die Gemeinde Lahntal lässt die Alte Schule derzeit sanieren und umbauen. Sie will dort ein Gesundheitszentrum mit Ärzten und Gesundheitsleistungen ansiedeln. Jetzt nahm der Architekt des beteiligten Planungsbüros im Bauausschuss zu den „plötzlich“ aufgetretenen Mehrkosten Stellung.

Die CDU forderte Bürgermeister Manfred Apell (SPD) am Donnerstagabend im Ausschuss auf, alle Zahlen für die Kostenkalkulation des Projekts zur nächsten Sitzung der Gemeindeverwaltung offen zu legen. Andernfalls sei eine öffentliche Diskussion über das Projekt nicht möglich, so Fraktionschef Michael Nies. Er äußerte im Ausschuss außerdem Zweifel an der Wirtschaftlichkeit des Projekts.

Apell räumte ein, er sei „äußerst irritiert“ über die jetzt bekannt gewordenen Kostensteigerungen. Insgesamt handele es sich schließlich um Mehrkosten von über 30 Prozent. Bisher habe man vom Planungsbüro keine schlüssige Auskunft über diesen Kostensprung erhalten. Der Architekt des zuständigen Planungsbüros nahm im Ausschuss zu den Mehrkosten und dem bisherigen Bauverlauf Stellung. Er bestätigte, die Kosten für das Vorhaben seien „leider etwas ausgeufert“. „Etwas ist gut“, äußerten einige Gemeindevertreter ihren Unmut.

Grund für die Mehrkosten sei, dass einige Ausschreibungen für den Umbau deutlich höher ausgefallen seien als ursprünglich geplant, so der Architekt. Er hoffe jedoch, dass diese Mehrkosten bis zum Ende des Projekts im April wieder um einiges reduziert werden könnten.

von Christian Barth

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr