Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Alte Kirche Bürgeln erhält 150.000 Euro
Landkreis Nordkreis Alte Kirche Bürgeln erhält 150.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.11.2018
Archivbild: Im kommenden Jahr soll die Fassade der Alten Kirche in Bürgeln erneuert werden. 2020 folgt dann der Innenraum. Quelle: Tobias Hirsch
Bürgeln

Dr. Kurt Bunke hat sein Ziel fast erreicht. Die Alte Kirche in Bürgeln hat wieder eine Zukunft. „Mein persönliches Ziel als Vorsitzender des Kulturvereins ist, das Gebäude ­gebrauchsfähig an die nächste Generation zu übergeben“, sagte er auf OP-Anfrage. „Dann ist mein Job erfüllt.“

Deshalb freute sich Bunke am Mittwochabend ganz besonders, als er davon erfuhr, dass aus dem Bund 150 000 Euro nach Bürgeln fließen. „Nun kann es an die Ausschreibung gehen“, sagte Bunke. Was als Erstes getan werden soll, steht schon fest. Schließlich ist der Gladenbacher Architekt Franziskus Hartmann bereits seit rund zehn Jahren mit der Planung beschäftigt. „Im Jahr 2019 beginnt die Renovierung der Fassade, 2020 folgt der Innenraum“, sagte Bunke. Insgesamt 400 000 Euro wollen die Bürgelner in ihrer Alten Kirche ­verbauen.

Nachfolgeanträge sollen restliches Geld bringen

Neben den 150 000 Euro aus dem Denkmalschutzsonderprogramm des Bundes kommen 80 000 Euro vom Land Hessen und 30 000 Euro von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Die restlichen Gelder will der Kulturverein durch Nachfolgeanträge im kommenden Jahr erhalten.

Mitte vergangenen Jahres ­wurde der Kulturverein Eigentümer der Alten Kirche. Zuvor hatte der Verein die Gründung einer Genossenschaft mit dem Kreis und der Gemeinde Cölbe als geldgebenden Gründungsmitgliedern vorgeschlagen. Diese Pläne scheiterten aber aus ­finanziellen Gründen. Vorheriger Eigentümer des ehemaligen Gotteshauses war der Förderkreis Alte Kirchen, der das Gebäude, dessen älteste Teile aus dem Jahr 1100 stammen, 1984 übernahm.

von Tobias Kunz