Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
ABC-Schützen erleben ihren ersten Schultag

Einschulung ABC-Schützen erleben ihren ersten Schultag

Am Dienstag war der große Tag der Schulanfänger. Stellvertretend berichten wir aus Goßfelden, dort bekamen die Erstklässler einen tollen Rahmen für ihre Einschulung geboten.

Voriger Artikel
Unfall auf der B 62 bei Göttingen
Nächster Artikel
Senior von Zweirad umgefahren?

Vor ihrer ersten Unterrichtsstunde verfolgten die Erstklässler gemeinsam mit ihren Familien das Programm.

Quelle: Götz Schaub

Goßfelden. Mit der Schulhymne, einem Lied der Klasse 2 über alles, was Schule­ ausmacht, und einem Flötenstück der Klasse 3 wurden gestern in Goßfelden an der Otto-Ubbelohde-Schule die 29 Erstklässler feierlich in Empfang ­genommen.

Und mehr noch. Sie bekamen nicht nur tolle Schultüten und die Glückwünsche der Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder mit auf den Weg, für sie hatten sich auch der hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer sowie der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow als zuständiger Schuldezernent und Lahntals Bürgermeister Manfred Apell Zeit genommen, um ­ihnen Mut zu machen, das Abenteuer Schule zu wagen und hoffentlich viel Spaß daran zu finden, tolle Dinge lernen zu dürfen.

Auf jeden Fall können sich die Erstklässler sicher sein, auf dem Schulgelände nirgendwo alleine gelassen zu werden. Denn wenn mal die Lehrer nicht da sein sollten, sind alle Schüler der Schule aufgerufen, den „Neuen“ zu helfen, insbesondere die Patenschüler aus der vierten Klasse, die ihre­ zugeteilten Paten auch in die ­allererste Schulstunde führten.

Neugier und große Erwartungen

Schulleiterin Sibylle Hees freut sich, dass mit der Einschulung der neuen ABC-Schützen die Schule durchgängig zweizügig­ ist, sprich acht Klassen mit Kindern aus Goßfelden, Sarnau und Göttingen dort unterrichtet werden. „Die Gesamtzahl ist wieder am Steigen“, sagt sie. Hees nahm die Einschulung auch zum Anlass, die neuen Lehrerinnen und Lehrer an der Schule vorzustellen. Eine von ihnen übernahm auch gleich eine der beiden ersten Klassen.

Auch Kinder mit Beeinträchtigung wurden eingeschult. Dies findet immer in Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Förderzentrum der nur wenige Kilometer entfernten Gesamtschule Wollenbergschule Wetter statt.

Das kurzweilige Programm, die netten und aufmunternden Worte der Politiker und Lehrer mögen Lust auf Schule gemacht haben, jedenfalls gingen danach alle Schüler mit Neugier und großen Erwartungen ihrer ersten Schulstunde entgegen.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr