Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis 40 Jahre gibt er den Ton an
Landkreis Nordkreis 40 Jahre gibt er den Ton an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 17.03.2012
Kurt Latzko stand natürlich auch selbst beim Jubiläumskonzert in Oberrosphe als Dirigent auf der Bühne, ehe er für sein Lebenswerk geehrt wurde. Quelle: Elvira Rübeling
Oberrosphe

Oberrosphe. Den Wünschen des Jubilars entsprechend waren dazu der Männerchor Wehrda, der MGV Niederwald, der Gesangverein "Eintracht" Offenbach und der Vereinigte Männergesangverein "Orpheus" ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen worden.

Unter seiner Leitung eröffnete der MGV Oberrosphe mit den anspruchsvollen Liedbeiträgen "Abendruhe" und "Am Adrianischen Meer". Es folgte der Männerchor Wehrda mit Dirigentin Tamara Zitzer, die "An diesem schönen Tag", "Frühlingsboten" und einen "Slowenischen Weinstrauß" mitgebracht hatten. Die insgesamt fünf gesungenen Lieder des MGV Niederwald, unter der Leitung von Klaus Fillsack, lösten nach atemloser Stille ganz große Begeisterung beim Publikum aus. Ebenso überzeugten der GV "Eintracht" Offenbach mit Chorleiterin Magda Schepp. Stimmgewaltig hatte zunächst der relativ kleine Männerchor mit "O mia bella" schon auf sich aufmerksam gemacht. In der Vereinigung zum gemischten Chor und den Liedbeiträgen "Jerusalem" und "Ich bin frei wie der Wind", konnten die Leistungen des Abends kaum noch gesteigert werden.

Für den krönenden Abschluss, unter der Leitung von Kurt Latzko sorgten dann der VMGV "Orpheus" Wetter mit dem "Lied der Lerche", "Auf einem Baum ein Kuckuck saß", "Mondnacht", "Jetzt kommen die lustigen Tage" und "Amen".

Der Vorsitzende des "Sängerbundes Wetschaftstal" und Altbürgermeister Dieter Rincke, zeichnete den Dirigenten für sein Lebenswerk mit einer Urkunde aus.

Mit neun Jahren nahm Kurt Latzko seinen ersten Akkordeonunterricht, mit 16 Jahren wurde er Sänger in Goßfelden. Nach einem Chorleiterseminar am Konservatorium in Frankfurt nahm er 1971 seine Tätigkeit als Chorleiter beim MGV Oberrosphe auf. Des Weiteren war er von 1973 bis 1977 als Chorleiter in Buchenau tätig, bevor er den VMGV Wetter übernahm. Als eigenständiger Akkordeonlehrer der Musikschule Fröhlich wurde ihm 1984 der Titel "Chordirektor des Fachverbands deutscher Berufschorleiter (FdB)" verliehen. 1988 gründete er einen eigenen Musikhandel. Es folgte die Auszeichnung zum Musikdirektor des FdB. Zudem ist er seit 1990 auch als Chorleiter des Polizeichors Marburg und des Frauenchors Wehrda" tätig.

von Elvira Rübeling