Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Mit BMW in Garage gerast: Fahrer war alkoholisiert

Balkon stürzt ab Mit BMW in Garage gerast: Fahrer war alkoholisiert

Am Montagabend ist ein 31-jähriger Autofahrer mit seinem 3er BMW in Münchhausen in eine Garagenwand gerast und hat damit den darüber liegenden Balkon zum Einsturz gebracht. Wie die Polizei berichtet, wurde der Mann bei dem Unfall verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Lehrer wollen weg aus Wetter
Nächster Artikel
Feuer im Sägewerk: Polizei geht von Brandstiftung aus

Der BMW durchbrach am Ortseingang von Münchhausen zuerst den Zaun und dann die Garagenwand.

Quelle: Thorsten Richter

Münchhausen. Aktualisierung, Dienstag 18.50 Uhr: Der Mann hatte zuvor auf der Bundesstraße 252 aus Richtung Todenhausen kommend mit überhöhter Geschwindigkeit mehrere Autos überholt und kam gegen 21.10 Uhr kurz nach dem Ortseingang von der Marburger Straße ab, berichtet die Polizei. Er durchbrach mit seinem Auto die Garagenwand, wodurch der darüber liegende Balkon abstürzte und auf dem Auto lastete.

Die Feuerwehr Simtshausen half dem Rettungsdienst, den Fahrer mit einem sogenannten Spineboard über die Fahrertür aus dem Auto zu befreien.

Der 31-Jährige aus Münchhausen wurde mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, wo ihm laut Polizei auch Blut für eine Alkoholprobe entnommen werden sollte. Am Dienstag teilte die Polizei mit, die Blutprobe habe ergeben, dass der Mann alkoholisiert war. Er liege weiterhin mit schweren Verletzungen in der Klinik.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die Straße mehrere Stunden lang gesperrt. Die Feuerwehr Münchhausen sicherte für die Bergung des Autos den Balkon mit Baustützen und Kanthölzern ab.

Unfall Münchhausen. Foto: Thorsten Richter (thr)

Zur Bildergalerie

Am Abend staute sich deshalb der Verkehr auf der B252 bis weit über die Ortsgrenzen hinaus.

Am Haus und dem BMW Baujahr 2010 entstand Sachschaden. Der Schaden am Haus liege mindestens im hohen fünfstelligen Bereich, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Neben Polizei und Rettungsdienst waren rund 30 Feuerwehrleute im Einsatz.

von Philipp Lauer

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr