Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
250 Wanderer feiern das „25-Jährige“

Wanderfreunde Treisbach 250 Wanderer feiern das „25-Jährige“

Eigentlich sollten es für die 34 Wanderer, die sich am Sonntag vom Marktplatz in Wetter aus auf den Weg gemacht hatten, nur 11 Wanderkilometer werden. Am Ende wurden 16 daraus.

Voriger Artikel
Wollmar stellt seine Schafe in den Mittelpunkt
Nächster Artikel
Antrieb über Strom statt Benzin

Auch wenn der Wollenberg für manchen Wanderer aus Wetter einen Umweg bereithielt: Der Stimmung am Ziel der Sternwanderung, der August-Weide-Hütte oberhalb von Katzenbach, tat das keinen Abbruch.Fotos: Elvira Rübeling

Wetter. Der afrikaerprobte Wanderführer Heinrich Reh, der die Wetteraner Gruppe durch eine besonders reizvolle und schöne Frühlingslandschaft zunächst in den Wollenberg geführt hatte, verlor dann auf dem „Marburger Weg“ vorübergehend die Orientierung.

Die Wanderer sahen es locker, nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel.“ „Ich bin nur der Bürgermeister“, hatte Kai Uwe Spanka, der ebenfalls mitgewandert war, scherzhaft geantwortet, als an einer der vielen Kreuzungen im Wollenberg allgemeine Ratlosigkeit herrschte.

Eine Wandergruppe aus Rosenthal, die sich den Mitgliedern des Wetteraner Wandervereins und Privatpersonen angeschlossen hatte, nahmen es ebenfalls gelassen. Nur zum Ende hin, als noch einmal eine Steigung der insgesamt zurückgelegten 420 Höhenmeter verbunden mit 190 Tiefenmeter unter anderen über die „Hollende“ erklommen werden musste, wurden alle Teilnehmer zunehmend immer ruhiger.

Am vergangenen Sonntag hatten die „Wanderfreunde Treisbach“, anlässlich der Auftaktveranstaltung zu ihrem 25-jährigen Bestehen, zu einer Sternwanderung im Wollenberg eingeladen. Insgesamt aus fünf Richtungen von Treisbach vom Dorfbrunnen, Biedenkopfer Rathaus, der Lahnbrücke in Buchenau, Niederasphe und Wetter aus, strömten rund 250 Wanderer ihrem Ziel, der August- Weide- Hütte oberhalb von Katzenbach entgegen.

Der Vorsitzende Karl-Heinz Mende freute sich über die große Resonanz, womit all seine Planungen aufgingen. Auch ein Transferverkehr für die Rückreise der Wanderer war vom Bürgerhaus Treisbach eingerichtet worden.

Ein aktiver Verein feiert

Das bedeutete zwar für manchen müden Wanderer der Wetteraner Gruppe nochmal 4,5 Kilometer zurück nach Treisbach, aber nach der guten Versorgung und Stimmung im Ziel waren Dank der viele freiwilligen Helfer die „Strapazen“ auch ganz schnell wieder vergessen. Und selbst im Bürgerhaus Treisbach war für die Ankommenden zusätzlich gesorgt worden. Am 5. September 1987 wurde der Verein „Wanderfreunde Treisbach“ anlässlich der Bergwandertage gegründet. Vom 2. bis 6. September dieses Jahres werden die Wanderfreunde zum damaligen Gründungsort, Gimpelhaus im Tannheimer Tal auf 1659 Meter Meereshöhe, reisen.

Am 8. September finden ein Jubiläumskommers mit Livemusik und eine Wanderausstellung im Dorfgemeinschaftshaus statt. Und zum beliebten und traditionellen Volkswandertag mit Nordic Walking lädt der Verein dann am 16. September wieder ein.

von Elvira Rübeling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr