Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis 20 Mädels und Jungs gehen in die Luft
Landkreis Nordkreis 20 Mädels und Jungs gehen in die Luft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 17.08.2010
Ein Blick wie dieser auf die Marburger Altstadt samt Landgrafenschloss bietet sich nur aus der Luft. 20 Kinder konnten sich Marburg und andere Orte von oben anschauen. Quelle: Stefan Weisbrod

Schönstadt. Das eigene Haus einmal von oben sehen? Klar, Google Earth macht‘s möglich. Aber selbst mit eigenen Augen haben das wohl die Wenigsten. Die 20 Mädchen und Jungen, die bei der Aktion „Die OP erfüllt Kindern Wünsche“ mitgemacht hatten und dann auch noch ausgelost wurden, konnten dies nun tun – und außerdem noch viele andere Gebäude und Landschaften im Kreis aus der ungewohnten Vogelperspektive erkunden. Von Schönstadt aus starteten sie zu einem Rundflug.

Viele der Kinder waren zuvor schon mit großen Passagierflugzeugen geflogen, manche waren aber vorher noch nie in der Luft. So zum Beispiel Lukas Ortkamp. Zu großer Euphorie wollte sich der Neunjährige aus Bürgeln nach seinem Flug dann nicht hinreißen lassen. „Es war ganz gut“, sagte er, fing dann aber doch ein bisschen an zu schwärmen: „Cool waren die vielen Kurven. Und ich habe das Haus meiner Oma von oben gesehen. Das war super.“ Joshua Erkel aus Wetter hatte ebenfalls seinen Spaß. „Von da oben sieht alles aus wie bei einer Modelleisenbahn“, sagte der Achtjährige. Und die zwölfjährige Natalie Föth aus Amöneburg beschrieb das Erlebnis mit einem Wort: „atemberaubend“.

In rund 600 Metern Höhe waren die Kinder rund 20 Minuten unterwegs. Jeweils bis zu drei von ihnen saßen gemeinsam in einem der beiden Flieger; mit den Piloten Rainer Lippert und Uli Pfeiffer flogen sie anschließend über den Landkreis – jeweils dorthin, wo sie wollten. Die meisten mochten natürlich ihren Heimatort von oben entdecken, so auch die elfjährigen Drillinge Lina, Niko und Yannik Schneider aus Marburg, die über die Universitätsstadt flogen. Sie waren sich einig: Es war ein tolles Erlebnis. „Am lustigsten waren die beiden Steilkurven“, fanden Lina und Yannik. Da waren die beiden jedoch anderer Meinung als ihr Bruder Niko, dem die engen Kurven gar nicht gefielen. „Ansonsten war es aber super. Ich habe unser Haus von oben gesehen“, berichtete er zurück am Boden.

Da nicht immer alle Kinder zugleich in der Luft sein konnten, kümmerten sich Mitglieder des Kurhessischen Vereins für Luftfahrt (KVfL) darum, dass auch auf dem Flugplatz etwas Interessantes geboten wurde. Besonders spannend fanden viele der Mädels und Jungs etwas über ein Segelflugzeug zu erfahren. Auch die Möglichkeit, einmal den Flugplatztower zu besichtigen, nutzen die meisten Kinder.

von Stefan Weisbrod

Von wegen Pizza: Mit einer fingierten Bestellung lockte am Montagabend ein Unbekannter einen Pizzaboten in die Falle, um ihn auszurauben.

17.08.2010

„Durch die Flügel eines Doppeldeckers sieht man alles anders“, sagt Pilot Gottfried Pönnighaus. Tausende Besucher überzeugten sich davon am Wochenende beim Oldtimer-Flugzeug-Treffen in Schönstadt selbst.

16.08.2010
Nordkreis Ehemalige Diskothek „PAF“ - Irritationen um das „PAF“-Projekt

Der redaktionelle Beitrag zur „Rettung der ehemaligen Diskothek PAF“ in Cölbe, der im neuesten Mitteilungsblatt der Gemeinde Cölbe erschienen ist, sei so von der Gemeinde „nicht eingestellt worden“. Das sagte Bürgermeister Volker Carle am Montag im Gespräch mit der Oberhessischen Presse.

18.08.2010