Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Mir schwätze platt Schoute, Bloosekopp und Dusseldeer
Landkreis Mir schwätze platt Schoute, Bloosekopp und Dusseldeer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 11.01.2010

Mardorf. Im Wohnzimmer der Pietzonkas in Mardorf geht es zweisprachig zu. Mit der Mutter sprechen Janina und Lara Pietzonka Hochdeutsch, mit dem Vater Platt. Die beiden 10- und 12-jährigen Mädchen aus dem Ostkreis gehören sicher zu einer Minderheit. Die meisten ihrer Altersgenossinnen sprechen nur noch Hochdeutsch. Anders als noch vor 30 Jahren, als Platt in der Schule eher als Nachteil galt, ist der Dialekt heute anerkannt. Und so ist es nur folgerichtig, dass die beiden Mädchen finden, dass ihr Platt wunderschön ist. Und das singen sie auch eindrucksvoll in der inoffiziellen Mardorfer Fastnachtshymne, einem Lied der Band "Kork", das ihr Vater vor einigen Jahren für den Mardorfer Gesangverein ins Platt übersetzt hat: "Inser Platt, das mir schwätze, jo das is wunderschie".

In der Schule sprechen Janina und Lara aber meist Hochdeutsch, denn sonst müssten sie "dauernd übersetzen", wie sie kichernd berichten. Zu den Lieblingswörtern der beiden gehören natürlich die Schimpfwörter im Lied - und auch andere Schimpfwörter. "Schoute", "Bloosekopp" und einige andere Schimpfwörter sind in dem Lied enthalten. Aber auch andere lustige Schimpfwörter finden die beiden Mädchen gut. Allen voran das "Dusseldeer" - wörtlich übersetzt ein dusseliges Tier. Die Bezeichnung "Tier" wird oft für Menschen verwendet, die nicht ernstzunehmen sind - und was dusselig bedeutet, weiß ein jeder, denn das Wort kommt auch im Hochdeutschen vor, erklärt Professor Heinrich Dingeldein vom Deutschen Sprachatlas an der Philipps-Universität Marburg.

von Gabriele Neumann

Um das Platt-Lied zu hören, klicken Sie auf den Pfeil neben dem Audiosymbol.

Anzeige