Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Wir sind ein Team

Stärken und Schwächen Wir sind ein Team

Ertönt der Pfiff des Schiedsrichters, dann gilt es: Spätestens mit dem Anpfiff eines Fußballspiels sollten 11 Individuen, Männer oder Frauen, eine Mannschaft sein. Ein Team, in dem jeder seine eigene Rolle hat.

Voriger Artikel
Zufriedenheit als Karriere
Nächster Artikel
Wir wachsen zusammen zu einem Team

Inge Maisch berät und unterstützt Berufstätige als Coach.

Gelingt es einem Trainer mit Unterstützung des Team, diese Rollen klar zu definieren und die individuellen Stärken der einzelnen Mitspieler auszuloten, zu fördern und zu verbessern und der Mannschaft dann zur Verfügung zu stellen, wenn sie es braucht, dann steigen die Chancen eines Fußballteams, ein Spiel zu gewinnen. Diese nehmen noch zu, wenn sie um ein für alle wichtiges Ziel kämpfen, um einen guten Platz in der Tabelle beispielsweise, die Landesmeisterschaft oder den Weltmeistertitel. Ein engagiertes Spiel aller und der optimale Einsatz des jeweiligen Könnens der einzelnen Teamplayer erhöhen die Aussicht auf den Gewinn.

Übersetzt in Teamarbeit in einem Unternehmen heißt das: Wird bei der Bildung eines Teams jedes der Gruppenmitglieder nach seinem Können ausgewählt, eingesetzt und unterstützt, ein konkretes gemeinsames Ziel vereinbart, und hat der Leiter, die Leiterin des Teams genaue Vorstellungen über die einzelnen Schritte und die Aufgabenverteilung innerhalb seiner Mannschaft, dann sollte die Teamarbeit für alle stimulierend und von Erfolg gekrönt sein. Dem Teamleiter kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Er wählt nicht nur das Team aus, er gibt seinem Team die nötige Freiheit, kreativ zusammen zu arbeiten und setzt Grenzen, wenn nötig. Etwa, wenn einer der Mitwirkenden sich hinter den anderen Teammitgliedern versteckt und vor der Arbeit drückt oder wenn ein anderer sich als Intrigant entpuppt und das Team zu sprengen versucht. Wesentlich für die Zusammenarbeit innerhalb eines Teams sind die permanente Kommunikation zwischen Teamleitung und der gesamten Gruppe und zwischen der Führung und jedem Einzelnen. Klare Absprachen, eine verbindliche Organisation, Termintreue, ein anregendes, transparentes Umfeld und eine offene Atmosphäre sind weitere notwendige Voraussetzungen für eine gute Teamentwicklung und den Teamerfolg. Förderlich kann auch ein Teamsprecher oder eine Teamsprecherin sein; eine Rolle, die im Team regelmäßig wechselt und damit die Zusammengehörigkeit untereinander weiter stärkt. Ist ein Team besonders leistungsstark, dann kann die Führungskraft durch anspruchsvolle Tätigkeiten und durch ein Lob an die gesamte Gruppe den Zusammenhalt und für jeden Einzelnen, für jede Einzelne weiter stärken und das Team zu herausragenden Ergebnissen bringen.

Viel Erfolg im Team!

Ihre
Inge Maisch

Checkliste für „Wir sind ein Team“
1.) Ein Team beginnt mit der Auswahl der einzelnen Mitarbeiter. Sie sollten unterschiedliche Kompetenzen und Fähigkeiten haben, ihre Charaktere zusammen passen, sich ergänzen und sie sich möglichst gegenseitig weiter bringen.
2.) Die Ziele für das Team werden schriftlich fixiert und von allen verinnerlicht.
3.) Jedes Teammitglied kennt seine Stärken und seine Schwächen und setzt diese gezielt für das Ziel der Gruppe ein. Eventuell schätzen die Gruppenmitglieder ihre Stärken selbst (schriftlich) ein und dann (ebenfalls schriftlich) die ihre Teamkollegen und Teamkolleginnen.
4.) Konflikte in einem Team gilt es frühzeitig und konkret anzusprechen, bei Bedarf auch mit dem gesamten Team.
5.) Hilfreich für das Zusammenwachsen eines Teams können bei wichtigen Herausforderungen zielführende Fragen der Teamleitung sein, die einzeln und schriftlich bearbeitet und dann gemeinsam ausgewertet werden.
6.) Eine Führungspersönlichkeit kann ein leistungsstarkes Team durch anspruchsvolle Aufgaben weiter fördern, ein leistungsschwaches Team anspornen, wenn die Ursachen für die Schwächen ergründet sind, ein Team mit Reserven durch Herausforderungen anfeuern, einem chaotischen Team durch Verständnis und Grenzen setzen weiter helfen zu guter Zusammenarbeit zu finden und ein problembeladenes Team ermutigen.

Tipps zum Lesen:
Immer, wenn es für uns möglich ist, wählen wir für Sie aus der sehr umfangreichen Literatur zu Beruf und Karriere einige Bücher aus, die unsere ganz subjektiven Empfehlungen für Sie sind:
Gellert, Manfred, Nowak, Claus, Teamarbeit, Teamentwicklung, Teamberatung: Ein Praxisbuch für die Arbeit in und mit Teams, 2010, C. Limmer Verlag, ISBN: 9783928922135
Meier, Daniel, Wege zur erfolgreichen Teamentwicklung, 2005, Solution Surfers Verlag, Books on Demand
Van Dick, Rolf, West, Michael, Teamwork, Teamdiagnose, Teamentwicklung: Praxis der Personalpsychologie, 2005, Hogrefe Verlag, ISBN: 9783801718657

Das OP-Expertenteam
Waldemar Droß, Agentur für Arbeit Marburg, Leitung
Frank Hüttemann, Referent Wirtschaftsförderung Landkreis Marburg-Biedenkopf
Claudia Schäfer, Frauenbeauftragte, Landkreis Marburg-Biedenkopf
Barbara Schade, Beraterin und Coach, Klinik für Psychosomatik, Universitätsklinikum Gießen und Marburg
Elke Seim, Berufsberaterin, Agentur für Arbeit, Marburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ihre Karriere, bitte!

Die Karriere-Beraterin

Inge Maisch arbeitet im Bereich Business und Personal Coaching. Sie begleitet und berät ihre Klienten bei beruflichen oder persönlichen Fragestellungen. Schwerpunkte sind Karriereplanung, Weiterentwicklung als Führungskraft, das Herausarbeiten neuer beruflicher Perspektiven und die Unterstützung beim Auftritt im Beruf.

Seit 2009 schreibt sie die wöchentliche Kolumne "Ihre Karriere bitte!" für die Oberhessische Presse. mehrKostenpflichtiger Inhalt