Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Zwei Marburger arbeiten im Bundesvorstand

Köchevereinigung Marburg Zwei Marburger arbeiten im Bundesvorstand

Michael Faulhaber und Andreas Buß, beide im Vorstand der Köchevereinigung Marburgs, wurden jetzt in Deutschlands höchstes Kochgremium berufen.

Voriger Artikel
Peter Pfingst will es nochmal wissen
Nächster Artikel
Hinterlandschulen bleiben zu

Sie freuen sich auf die neue und wichtige bundesweite Berufung: Andreas Buß (von links), Ulrich Hahn und Michael Faulhaber. Privatfoto

Marburg. Der Bundesverband der Köche Deutschlands (VKD), in dem mehr als 12 000 Köche organisiert sind, ernannte die beiden Vereinskollegen zu Mitgliedern im erweiterten Bundesvorstand und somit in Deutschlands Köche-Führungsgremium.
„Mit dieser Berufung gehören nun zwei Marburger zu den höchsten Mandatsträgern des ganzen Landes.“, freut sich Küchenmeister Ulrich Hahn (52), selbst Vorsitzender des Köcheverbandes Marburg und zudem Landessprecher der hessischen Jugendwarte, über die bedeutsame Ernennung der Kollegen.

Der 47-jährige Michael Faulhaber lebt in Allendorf/Eder und ist als Küchenleiter der Seniorenresidenz Ars Vivendi in Marburg tätig. Andreas Buß, 42 Jahre alt und gebürtiger Pohlheimer, arbeitet als Fachlehrer an der Hotelfachschule in Marburg.

von Michael Acker

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr