Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zuschauer erwartet buntes Spektakel

Heißluftballon Zuschauer erwartet buntes Spektakel

Vom 3. bis 7. August finden in der Kirschenmarktstadt die Deutschen Meisterschaften und Hessischen Meisterschaften der Heißluftballonpiloten statt.

Voriger Artikel
Per Abendschule in vier Jahren zum Betriebswirt
Nächster Artikel
Fußballer durchleben Höhen und Tiefen

Wenn das Wetter mitspielt, werden ab nächster Woche Mittwoch Heißluftballone das Himmelsbild über Gladenbach und Umgebung prägen.

Quelle: Silke Pfeifer-Sternke

Gladenbach. 28 Teams werden erwartet, darunter die deutsche Nationalmannschaft, der amtierende Europameister Stefan Zeberli aus der Schweiz und der dreifache Vize-Weltmeister und dreifache Europameister Uwe Schneider aus Hüttenberg.

Auf den bevorstehenden Wettkampf rund um Gladenbach, bei dem sieben Fahrten vorgesehen sind, freut sich Werner Hoffarth ganz besonders. „Einige der besten Ballonfahrer der Welt werden an den Start gehen“, kündigt der frühere Ballonsportreferent des Hessischen Luftsportbundes, Vizepräsident und Schatzmeister des Deutschen Freiballonsport-Verbandes (DFSV) an.

Hoffarth, betont, dass die Piloten gerne in die hiesige Region kommen und die Verantwortlichen der Stadt günstige Bedingungen für den Ablauf solcher Treffen und Wettbewerbe schaffen. Hier gebe es wenig Ärger mit Landwirten, deren Äcker und Wiesen als Landeflächen genutzt würden.

Für Donnerstag sind zwei Starts vorgesehen. Der zweite soll um 18 Uhr erfolgen. Wenn das Wetter mitspiele, werde man versuchen über den Gladenbacher Marktplatz zu fahren, dort findet an diesem Abend der letzte Teil der Konzertreihe „Donnerstags in Gladenbach“ statt.

Der Wettbewerb soll auch als Training für die vom 15. bis 23. September in Spanien stattfindende Europameisterschaft dienen. „Bisher waren die Meisterschaften in Gladenbach und Marburg sehr gute Trainingsgelegenheiten für die deutsche Nationalmannschaft, so konnte 2004 nach der Deutschen Meisterschaft in Gladenbach in Australien der Weltmeistertitel und der Titel des Vizeweltmeisters geholt werden“, berichtet Hoffarth.

von Hartmut Berge

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ballonfahrer verlassen Gladenbach

In zwei Jahren könnten die Ballonfahrer wieder in Gladenbach zu Gast sein. Dann allerdings nicht als Wettbewerbsort, sondern als Veranstaltungsort für eine bundesweite Mitgliederversammlung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr