Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Zu viel Wind unterbricht Aufbau des Windrads
Landkreis Hinterland Zu viel Wind unterbricht Aufbau des Windrads
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 09.04.2014
Bottenhorn

Eigentlich sollte mit der Montage schon am Dienstag begonnen werden. Aufgrund der Windverhältnisse wurden die Arbeiten aber abgebrochen. Gestern wurde dann auf der Baustelle zunächst weitergearbeitet, bis der Wind wieder einsetzte. Der Betreiber, die Firma „MeusAir-Energy“, rechnet aber damit, dass das Windrad bis zum Wochenende komplett aufgestellt ist.

„MeusAir“ hatte auf Wunsch der Gemeinde Bad Endbach den Standort des Windrads innerhalb der 1000-Meter-Grenze verlegt. Allerdings hatte dies zur Folge, dass das Windrad kleiner als geplant wird. Ursprünglich sollte es mit Rotorblättern 126 Meter hoch werden. Aber die Flugaufsicht beim Regierungspräsidium in Kassel hatte Bedenken, da das Windrad die Einflugschneise des Bottenhorner Flughafens tangiert. Dies bedeutet auch Einnahmeverluste für die Betreiberfirma.

Nachdem die Verträge für die Schausteller des Kirschenmarktes 2014 bereits unter Dach und Fach sind, steht Ärger ins Haus.

09.04.2014

Es bleibt dabei: Die Gemeinde Dautphetal hat kein Geld, um das Gelände des verfallenden Steinwerks am Lahnradweg zu kaufen. Neu ist, dass ein heimischer Unternehmer sein Interesse geäußert hat.

09.04.2014

Auf Nachfrage der OP nach dem Fernsehbeitrag erneuert Endbachs Bauamtsleiter seine Darstellung, dass die Planung der Zuwegung nicht vergessen wurde. Währenddessen fordert die Gemeinde von der Bürgerinitiative eine Erlaubnis zum Überschwenken des von ihr gepachteten Grundstücks beim Antransport der Windradteile zur Hilsberg-Baustelle.

11.04.2014