Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Yana Gercke kassiert für guten Zweck
Landkreis Hinterland Yana Gercke kassiert für guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 01.06.2017
Yana Gercke (Mitte), seit sieben Monaten Mutter, trat am Donnerstag mit ihrer Band bei „BabyOne“ auf und stand auch selbst an der Kasse – um Geld für den guten Zweck zu sammeln. Quelle: Michael Noll
Marburg

Bundesweit unterstützen Prominente aus Medien, Sport und Politik das gemeinnützige Projekt, das sich der Chancengleichheit von Kindern widmet. Nach einem Mikrozensus des Statistischen Bundesamtes sind 2,5 Millionen Kinder in Deutschland von Armut bedroht und haben schlechtere Chancen als gleichaltrige Kinder.

Bei der Aktion werden Kunden verschiedener Händler dazu angehalten, bei einem Einkauf auf einen Betrag aufzurunden und dieses Geld dann zu spenden. Bereits zum fünften Mal startet der Spendenaufruf in der Woche nach dem Tag des Kindes am 31. Mai. Mit dabei ist auch eine Prominente aus dem Landkreis.

In den Marburger Babyfachmarkt BabyOne in der Afföllerstraße kam die Biedenkopferin Yana Gercke, um an der Kasse dabei zu helfen, Spenden zu sammeln und die Kunden an das Aufrunden zu erinnern. „Man muss dabei nicht tief in die Tasche greifen und jeder Cent hilft“, sagt die 25-Jährige, die durch ihre Teilnahme an der Sendung „Unser Star für Baku“ bundesweit bekannt wurde.

Mit dabei waren Dominik Reh und Sascha Christ, mit denen sie die Band „Oh, Alaska“ bildet. Die ließen es sich natürlich nicht nehmen, ein paar Songs zum Besten zu geben. „Nicht erst seit ich Mutter bin sind mir Kinder besonders wichtig“ sagte Gercke, die vor sieben Monaten einen Sohn zur Welt gebracht hat.Die Aktion „Deutschland rundet auf“, bei der seit 2012 über 6,5 Millionen Euro gespendet und damit mehr als 61.000 Kindern geholfen wurde dauert noch bis Samstag.

von Michael Noll

Anzeige