Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Wind: Dautphetal meldet vier Potenzialflächen

Hauptausschuss Wind: Dautphetal meldet vier Potenzialflächen

Bei den Abstimmungen zu fünf Tagesordnungspunkten gab es im Hauptausschuss nur eine Enthaltung und die, als es um die Benennung der Flächen zur Erzeugung von Energie durch Windkraft ging.

Dautphe. Einvernehmlich ging es am Dienstagabend in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeindevertretung Dautphetals zu. Alle Beratungspunkte wurden mit einstimmigen Empfehlungen für die Gemeindevertretersitzung am Montag, 25. Juni, ab 19 Uhr im Bürgerhaus Dautphe versehen. „Ausreißer“ war die Abstimmung über die Meldung von Potenzialflächen für regional erzeugte Energien im Gemeindegebiet: Es gab eine Enthaltung.

Der Beratung im Hauptausschuss seien die Vorstellung der Gebiete in Bürgerversammlungen in Dautphe und Buchenau sowie in der Ortsbeiratssitzung in Herzhausen vorausgegangen und dabei habe es „wenige kritische Anmerkungen gegeben“ merkte Amtsleiter Hermann Henkel an.

Da außer aus dem Ortsteil Herzhausen keine qualifizierten Stellungnahmen vorliegen und sich die Nachbarkommunen abwartend geäußert haben, so die Begründung des Antrags, sieht der Gemeindevorstand die genannten Flächen „für Windenergieanlagen grundsätzlich geeignet“ zur Fortschreibung des Regionalplans an und will dies dem Regierungspräsidium (RP) in Gießen melden.

Das RP will zum Jahresende den neuen Teilplan, der alte wurde vom Verwaltungsgerichtshof als ungültig erklärt, in die öffentliche Anhörung bringen.

Folgende Flächen im Gemeindegebiet meldet Dautphetal als mögliche Potenzialflächen dem Regierungspräsidium in Gießen für die Aufstellung des Teilregionalplans „Energie-Mittelhessen“:

nnordwestlich von Dautphe an den Gemeindegrenzen zu Breidenbach und Biedenkopf,

nsüdöstlich von Herzhausen an der Gemeindegrenze zu den Gladenbacher Stadtteilen Sinkershausen und Diedenshausen,

nzwischen Allendorf und Herzhausen/Damshausen,

nnördlich von Buchenau an den Gemeindegrenzen zu Biedenkopf-Katzenbach und Wetter-Treisbach/Warzenbach,

nder Weißenberg in den Gemarkungen Dautphe und Silberg laut Beschluss der Gemeindevertretung vom 20. Juni 2011.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland