Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Wetter und Wirtschaftskrisesorgen für weniger Bierausstoß

Wolzhausen Wetter und Wirtschaftskrisesorgen für weniger Bierausstoß

Jan Opper ist neuer Braumeister und Geschäftsführer der einzigen Brauerei im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Pro Woche wird ein Sud Bier angesetzt und ein Sud Bier abgefüllt – pro Jahr 6 000 Hektoliter.

Voriger Artikel
Pferd stirbt bei Autounfall
Nächster Artikel
„Gründer des Jahres 2008“ stehen fest

Diplom-Braumeister Jan Opper überprüft einen Sud Bier im Hinterländer Brauhaus in Wolzhausen.

Quelle: Michael Acker

Wolzhausen. Der 34-jährige Diplom-Braumeister löste Steffen Keiner ab, der sich nach zwei Jahren erfolgreicher Arbeit wieder seiner Event-Agentur widmet. Keiner ist einer von fünf Eigentümern der Brauerei im Breidenbacher Ortsteil, die im April 2007 eröffnet wurde in den Räumlichkeiten der ehemaligen Brauerei Thomé.

„Natürlich ist die Wirtschaftskrise auch bei uns angekommen. Die Leute haben weniger Geld im Portemonnaie, und das Wetter im Sommer war nicht gut für den Bierverkauf. Daraus resultierte ein niedrigerer Bierausstoß“, erläuterte Opper. Im Hinterländer Brauhaus sind insgesamt neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, der jährliche Bierausstoß beläuft sich nach eigenen Angaben auf etwa 6 000 Liter.

von Michael Acker

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr