Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Wenn der Chef die Ehrlichkeit prüft...
Landkreis Hinterland Wenn der Chef die Ehrlichkeit prüft...
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 16.03.2010
Um einen "gefundenen" Fünfziger ging es vor dem Arbeitsgericht.

Marburg. Weil er bei einem Ehrlichkeitstest versagte, verlor ein junger Verkäufer eines Einzelhandelsunternehmens seinen Arbeitsplatz.

Eine Testkäuferin hatte ihm 50 Euro übergeben, die sie angeblich im Markt gefunden haben wollte. Der Verkäufer gab das Geld jedoch nicht wie vorgeschrieben an den Marktleiter weiter, sondern er behielt es und teilte es mit einem Arbeitskollegen. Daraufhin erhielt er eine außerordentliche fristlose Kündigung, gegen die er vor dem Marburger Arbeitsgericht klagte.

„Ehrlichkeitstests sind im Einzelhandel mittlerweile der Normalfall. Sie sind rechtlich zulässig und finden oft statt“, erklärte Arbeitsgerichts-Direktor Hans Gottlob Rühle. Die Unternehmer seien berechtigt, ihre Mitarbeiter „in Versuchung zu führen“. Darüber müssten sich alle Mitarbeiter im Einzelhandel stets klar sein.

von Michael Acker

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP.

Der Musikverein Bad Endbach legt beim Hessentagsfestzug eine ungewollte Pause ein. Fast zwei Jahrzehnte waren die Musiker beim größten hessischen Volksfest dabei, in Stadtallendorf werden sie nur zuschauen.

16.03.2010

Karten enthalten alle Rad- und Wanderwege der Regionen einschließlich der 19 Extratouren und dem Lahn-Dill-Bergland-Pfad.

15.03.2010
Hinterland Dekanat Gladenbach - Joachim Lies ist Präses

Einstimmig haben die Delegierten aus den evangelischen Kirchengemeinden des Dekanates Gladenbach den Friedensdorfer Joachim Lies zum Vorsitzenden der Dekanats-Synode gewählt.

15.03.2010