Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Weniger Kurzarbeit im Landkreis

Industrieauslastung Weniger Kurzarbeit im Landkreis

Im Gegensatz zum Mai des vergangenen Jahres wird in den großen Industriebetrieben im Landkreis Marburg-Biedenkopf derzeit fast gar keine Kurzarbeit mehr gemacht.

Voriger Artikel
Brief verspricht Gewinn von 1.500 Euro
Nächster Artikel
Zöllner decken nicht nur Schmuggel auf

Die Stadtallendorfer Eisengießerei Fritz Winter hat eine der Beschäftigungszahl entsprechende Auslastung und macht fast keine Kurzarbeit mehr.

Quelle: Michael Acker

Marburg . Schoeller Electronics in Wetter, Johnson Controls in Dautphetal, die Fritz Winter Eisengießerei und die HOPPE AG in Stadtallendorf sowie Elkamet in Biedenkopf machen fast keine Kurzarbeit mehr. Das teilten die Unternehmen auf Nachfrage dieser Zeitung mit. Damit sieht die wirtschaftliche Situation der Industriebetriebe im Landkreis Marburg-Biedenkopf für dieses Jahr durchaus positiv aus, auch wenn noch keiner so richtig vom Ende der Wirtschaftskrise reden will: „Die Aufträge für dieses Jahr haben sich im Vergleich zum Jahr 2009 stark verbessert, die Schwankungsanfälligkeit der Wirtschaft bleibt aber weiterhin bestehen“, sagte Eberhard Flammer, Geschäftsführer der Elkamet Kunststofftechnik GmbH in Biedenkopf.

Bei der HOPPE AG in Stadtallendorf sieht die Auftragslage nach Angaben des Vorstandes derzeit ebenfalls deutlich besser aus als im Vorjahr. Auftragsspitzen müssten in einzelnen Segmenten sogar durch Mehrarbeit und Personaleinstellungen abgefangen werden. Die Buderus Guss GmbH in Breidenbach bediente sich während der Krise gar nicht des Modells Kurzarbeit, sondern reduzierte lediglich die Arbeitsstunden der rund 600 Beschäftigten. „Wir sind im Moment ausgebucht, was Aufträge angeht“, erklärte Personalleiter Bernd Hoffmann, und man habe die Krise so weit „Gott sei Dank gut überstanden“.

von Katharina Kaufmann

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr