Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Weitere Verbände plädieren für den Erhalt des Arbeitsgerichtes

Marburg Weitere Verbände plädieren für den Erhalt des Arbeitsgerichtes

„Jede Veränderung der Gerichtsorganisation ist ein Eingriff in die Dritte Gewalt“, erklärte am Dienstag der Vorsitzende der Bezirksgruppe Marburg des deutschen Richterbundes, Dr. Hans-Jürgen Hausmann, zu den Überlegungen der Landesregierung, das Marburger Arbeitsgericht zu schließen.

Voriger Artikel
„Es gibt keine dritte Entlassungswelle“
Nächster Artikel
Gründer träumte von eigener Schuhfabrik

Die Pläne des hessischen Justizministeriums für die Zukunft des Marburger Arbeitsgerichtes sorgen weiter für Diskussionsstoff.

Quelle: Katharina Kaufmann

Marburg. Neben dem deutschen Richterbund setzen sich nun auch der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), die Neue Richtervereinigung, die hessischen Richter und Staatsanwälte in der ver.di, die Vereinigung der Richter in Arbeitssachen, der Marburger Anwaltverein und die Industrie- und Handelskammer Kassel für den Erhalt des Arbeitsgerichts am Standort Marburg ein.

Gemeinsam planen sie unter anderem einen großen Informationstag am 17. April auf dem Marburger Marktplatz.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reaktionen in Marburg

Der Marburger Anwaltverein, die IHK, der Regionalausschuss sowie der Einzelhandelsverband Hessen/Nord „fordern nachdrücklich die Bestandssicherung des Arbeitsgerichtes in Marburg“.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr