Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Ware bestellt, aber nicht bezahlt: sechs Monate Haft
Landkreis Hinterland Ware bestellt, aber nicht bezahlt: sechs Monate Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 16.06.2009

von Helga Peter
Biedenkopf. Vor dem Amtsgericht Biedenkopf musste sich am Montag eine Hinterländerin verantworten. Die Staatsanwältin warf der Hausfrau vor, sich durch vier Handlungen illegal bereichert zu haben.
Dies geschah durch Bestellungen bei zwei verschiedenen Versandunternehmen, und zwar am 28. und 31. Juli sowie am 12. August und 18. August des vergangenen Jahres. Sie orderte Büromaterialien zu einem Gesamtwert von 1 658,37 Euro, obwohl sie diesen Betrag nicht bezahlen konnte.
Die beiden ersten Bestellungen mit einem Gesamtbetrag von 605,42 Euro seien von dem Unternehmen ausgeliefert, jedoch die letzten beiden Bestellungen in Höhe von 740,97 Euro und 311,98 Euro wegen Täuschung storniert worden.
Richter Jens-Daniel Braun befragte die Angeklagte, wie diese sich die Kaufabwicklung vorgestellt und was sie mit diesen Büromaterialien gewollt habe. Die Angeklagte gab zu, die beiden ersten Bestellungen getätigt zu haben, wobei die Waren für sie und ihre Tochter bestimmt gewesen seien. An die dritte und vierte Bestellung könne sie sich nicht erinnern und habe diese nie getätigt.
Richter Braun verlas das umfangreiche Vorstrafenregister der Angeklagten, die zurzeit eine Haftstrafe in der Justizvollzugsanstalt Baunatal verbüßt, in dem mehrfacher Betrug und auch Strafvereitelung aufgeführt sind.
Mehr dazu lesen Sie in der Mittwochsausgabe der OP.

Hinterland Frohnhausener Förderverein - Nach Kirschenmarkt ist Gründungstermin

Am Freitag, 10. Juli, wollen die Frohnhäuser einen Förderverein für die geplante Mehrzweckscheune ins Leben rufen. Eine Einladung für die Gründungsversammlung geht in den nächsten Tagen an alle Haushalte.

16.06.2009

Der Gewerbeverein, der Ortsbeirat und der Marktmeister bereiten die Festtage zu „325 Jahre Marktrechte Hartenrod“ vor.

15.06.2009

Kurz nach dem Ende ihrer Amtszeit musste die ehemalige Kirschenkönigin ihr Reich wieder verlassen.

12.06.2009
Anzeige