Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wanderer lesen die Spuren im Schnee

Winterwanderung Wanderer lesen die Spuren im Schnee

Förster erläuterte den Teilnehmern die Fährten von Hase, Reh, Fuchs und Wildschwein.

Voriger Artikel
Ansporn für die musikalische Arbeit
Nächster Artikel
Kinder mögen ihr neues Ambiente

Der Verein Vogel- und Naturschutz Lohra richtete eine Winterwanderung aus, an der 15 Wanderfreunde teilnahmen.

Quelle: Privatfoto

Lohra. Kürzlich trafen sich 15 Naturfreunde an der Grillhütte in Lohra zu einer Winterwanderung, die der Verein für Vogel- und Naturschutz Lohra ausgerichtet hatte. Revierförster Uli Gillner führte die Wandergruppe bei leichtem Schneefall unter dem Motto „Spuren im Schnee“ durch Feld und Wald.

Unterwegs erläuterte er den Teilnehmern die Merkmale der Fährten von Hase, Reh, Fuchs und Wildschwein, stellte aber Projekte zur Begrenzung von Waldschäden durch den Borkenkäfer vor. Zur Mittagszeit traf die Gruppe pünktlich an der Kreuzung „Sieben Wege“ ein, wo einige Helfer schon zwei Feuerstellen eingerichtet und Getränke deponiert hatten. So fand die Winterwanderung bei Glühwein, Kinderpunsch und von den Teilnehmern mitgebrachten, frisch am Feuer Gegrilltem seinen Abschluss.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr