Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Von Kreditklemme keine Spur

Jahresbilanz Von Kreditklemme keine Spur

Auf gute Bilanzzahlen blickte der Vorstand der VR Bank Biedenkopf-Gladenbach gestern zurück. Trotz Wirtschaftskrise schloss die Genossenschaftsbank das Jahr 2009 erfolgreich ab.

Voriger Artikel
Die Wirtschaftsmacht von nebenan
Nächster Artikel
Sonderthemen als Besuchermagnet

Der Vorstand der VR Bank Biedenkopf-Gladenbach – Steffen Simmer (von links), Wolfgang Brühl und Klaus Königs – freut sich über die guten Ergebnisse des vergangenen Jahres.

Quelle: Kaufmann

Biedenkopf. Mit einer Bilanzsumme von 750 Millionen Euro und einem Kundeneinlagevolumen von rund 827 Millionen Euro hat die VR Bank Biedenkopf-Gladenbach im Jahr 2009 Rekordwerte erreicht. Die Bilanzsumme stieg im Vergleich zum Vorjahr um fünf, die Einlagen um 7,1 Prozent. „Das ist ein historisches Hoch. Damit sind wir sehr zufrieden“, sagte der Sprecher des Vorstandes, Wolfgang Brühl, am Donnerstag.

Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen, Klaus Königs und Steffen Simmer, zog Brühl Bilanz des vergangenen Jahres. Trotz Wirtschaftskrise falle diese gut aus: „Die Kunden aus der Region haben uns weiter ihr Vertrauen geschenkt. Darauf sind wir stolz“, so Brühl.

Für dieses Jahr erwarte er weiterhin eine nachhaltige Kreditnachfrage sowie ein leichtes Wachstum der Einlagen.

von Katharina Kaufmann

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Freitagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr