Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Volksbank ehrt langjährige Mitarbeiter

Jubilarehrung Marburg Volksbank ehrt langjährige Mitarbeiter

Mit einem festlichen Abendprogramm bedankte sich der Vorstand der Volksbank Mittelhessen bei seinen treuesten Mitarbeitern.

Voriger Artikel
Dorferneuerung nimmt Fahrt auf
Nächster Artikel
Maria, Josef und jede Menge Lutscher

Nach vielen Jahren bei der Volksbank wurden diese Mitarbeiter feierlich in den Ruhestand oder die Freistellung verabschiedet.

Quelle: Privatfoto

Marburg. Seit fünfundzwanzig oder gar vierzig Jahren stehen sie in Diensten der hessischen Genossenschaftsbank oder einer ihrer Rechtsvorgängerinnen. Vorstandssprecher Dr. Peter Hanker würdigte die Leistungen jedes einzelnen Mitarbeiters und lobte deren herausragenden Einsatz. Die Geehrten seien „das Gesicht der Volksbank“, so Hanker.

Für virtuose Unterhaltung sorgte der Klavier-Kabarettist Armin Fischer. Mit seinem Programm entführte er die Gäste in eine ganz andere, heitere Welt der klassischen bis modernen Klaviermusik. Anschließend lud der Vorstand der Volksbank Mittelhessen zum gemeinsamen Abendessen ein, bei dem die ein oder andere Anekdote aus dem gemeinsamen Berufsleben zum Besten gegeben wurde.  

40 Jahre bei der Volksbank Mittelhessen:
Elisabeth Dersch (Wetter), Anita Häuser (Pohlheim), Margarete Jung (Biebertal), Angelika Schleifer (Braunfels), Erwin Broehl (Kirchhain), Erich Feige (Bad Berleburg), Martin Götzl (Staufenberg), Willi Kahler (Münchhausen), Herbert Karl (Homberg), Karin Kaus (Rabenau), Karl-Ludwig Krieb (Rabenau), Helene Stojan (Gießen)

25 Jahre bei der Volksbank Mittelhessen:
Susanne Kuhlemann (Wetzlar), Fred Rüspeler (Wettenberg), Kerstin Wiese (Marburg), Kurt Koch (Wölfersheim), Sabine Martin (Solms), Irmgard Goeke (Aßlar), Karlfried Philipp (Wettenberg), Bernd Jochem (Lich), Heidrun Meyer (Lich), Martina Mulch-Leidich (Pohlheim), Bärbel Gambs (Langgöns), Ute Gondolf (Wöllstadt), Klaus Medebach (Heuchelheim), Andrea Nadermann (Hüttenberg), Heiko Blecker (Aßlar), Brigitte Engel-Nees (Burgwald), Christian Reinhardt (Allendorf), Peter Scheunemann (Lich), Jörg Seidler (Hungen), Andrea Theiß-Hellhund (Schöffengrund), Sabine Weiser (Friedberg), Gabriele Cimiotti (Stadtallendorf), Heike Weinecker (Solms), Sabine Steingräber (Mücke), Herwig Reichmann (Hungen),Christine Berg (Pohlheim), Sabine Ewald (Bad Nauheim)

In Ruhestand/Freistellung verabschiedet:
Lothar Eckhardt (Wetzlar), Bernd Schmidt (Wettenberg), Ursula Rupp (Gießen), Marlies Haupt (Wetzlar), Helmut Weber (Wetzlar), Helmut Schepp (Lahnau), Marita Günther (Kirchhain), Wilfried Schnatz (Lichtenfels), Elisabeth Krämer (Wettenberg), Eberhard Jestram (Wetzlar), Manfred Mandl (Mücke), Werner Fischer (Solms), Helmut Watzke (Florstadt), Gertrud Feuerbach (Wöllstadt), Hartmut Schreiner (Lohra), Sigrun Fischer (Grünberg), Marion Seipp (Reiskirchen), Friedhelm Kissel (Pohlheim), Irmgard Goeke (Aßlar), Elisabeth Grote (Gießen), Margarete Jung (Biebertal), Ursula Recht (Ober-Mörlen), Renate Münch (Buseck), Irmgard Stahl (Burgwald), Kurt Hess (Pohlheim), Wilhelm Seim (Mücke)

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr