Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Vitos Gießen-Marburg ehrt Dienstjubilare

Ehrung Vitos Gießen-Marburg ehrt Dienstjubilare

Kürzlich fand bei Vitos Gießen-Marburg eine Feier für Dienstjubiläen sowie Verabschiedungen in den Ruhestand statt.

Voriger Artikel
Dennis Winter erhält Spende für seine Reha
Nächster Artikel
Musik verbindet Ost- und Westbürger

Geschäftsführung, Personalleitung und Betriebsrat der Vitos-Kliniken ehrten die Jubilare. Privatfoto

Marburg. Gemeinsam mit dem Personalleiter und dem Betriebsrat ehrte Marc Engelhard, Geschäftsführer von Vitos Gießen-Marburg, die Mitarbeiter, die seit 25 und 40 Jahren für das Unternehmen tätig sind.

Der Geschäftsführer betonte bei seiner Ansprache an die Jubilare: „Eine lange Betriebszugehörigkeit zeugt von einer hohen Identifikation mit der Arbeit im Krankenhaus. Nur dem außerordentlichen Engagement der Mitarbeiter ist es zu verdanken, dass wir aktuell so erfolgreich sind und einen hohen medizinischen Stellenwert haben“. Er bedankte sich im Namen des Direktoriums und der Gesellschafter für die Treue zum Unternehmen.

Neben den Jubilaren waren auch Familienangehörige und Arbeitskollegen willkommen, um diesen wichtigen Tag gemeinsam zu feiern.

Geehrt wurden Mitarbeiter aus dem ärztlichen und pflegerischen Zuständigkeitsbereich sowie aus der Verwaltung und den Servicebetrieben an den Standorten Gießen und Marburg. Urkunden und Präsente wurden den Jubilaren von Geschäftsführung, Personalleitung und Betriebsrat überreicht.

Für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum in Marburg wurden geehrt: Ayse Demirkan (Hauswirtschaft), Andreas Bruder (Krankenpfleger), Barbara Baier (Hauswirtschaftsleitung), Gaby Badouin-Vöhl (Arztschreibkraft), Sabine Grosch (Leitende Pflegekraft, Lahnhöhe), Regina Hagenbring (Fachaltenpflegerin), Elfi Kirch (Krankenschwester), Rainer Koch (Lehrer Krankenpflegeschule), Bernhard Pauli (Beschäftigungs- und Arbeitstherapeut).

Seit 40 Jahren ist Krankenpflegehelferin Angelika Schomber in Marburg im Einsatz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr