Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
VfB Lohra hat Probleme mit Spielern und Duschen

Sanierung VfB Lohra hat Probleme mit Spielern und Duschen

Gleich mehrere „Baustellen“ plagen den Vorstand des VfB Lohra. Um die Sanierung der Duschen soll sich jetzt ein Planungskreis kümmern.

Voriger Artikel
Buchenau freut sich auf Investitionen
Nächster Artikel
Peter Kremer (parteilos) kandidiert

Vorsitzender Karl Lather ehrte langjährige Mitglieder des VfB Lohra (von links) Karl Lather, Heinrich Boese, Karl-Heinz Balser, Dieter Schlag, Helmut Naumann, Benno Wesendonk und Werner Ruppert.

Quelle: Anita Ruprecht

Lohra. Ein Fachberater des Landessportbunds bemängelte im vergangenen Jahr bei einer Besichtigung des Vereinsheims des VfB Lohra den Zustand der Duschen. Deshalb stellte Vorsitzender Karl Lather während der Jahreshauptversammlung am Freitagabend die Zeichnung für die Sanierung der Duschen vor.

Es folgte eine kontroverse Diskussion mit dem Ergebnis, einen Planungskreis für die Sanierung der Duschen zu gründen, der genau auf die Notwendigkeit und die Kosten achtet. Die Ergebnisse der Planungen werden zur Entscheidung in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung vorgestellt.

Der Gemeindevorstand sei mit der Bitte an ihn herangetreten, Pflegearbeiten auf dem Sportgelände vereinsintern zu organisieren, berichtete Lather weiter. Das Sportgelände gehört der Gemeinde, deren Bauhofmitarbeiter weitgehend das Rasenmähen und den Heckenschnitt erledigten. Lather will mit dem Gemeindevorstand sprechen, um zu klären, in welchem Umfang der Verein Pflegearbeiten übernehmen soll und was geleistet werden kann.

Der VfB Lohra stand nach einem hoffnungsvollen Start am Ende auf Platz 16 der B-Liga, berichtete Dieter Schlag, der als stellvertretender Vorsitzender für den Spielbetrieb verantwortlich ist. Mit 10 Spielern, die während der Runde den VfB Lohra verließen, sei viel Substanz verloren gegangen, was nicht so einfach zu verkraften sei.

Demnächst stehe allerdings der Wechsel einiger hoffnungsvoller Nachwuchsspieler aus der Jugend an und es laufen Gespräche mit neuen Spielern, sodass Schlag und Lather hoffnungsvoll in die Zukunft schauen. Lather erinnerte daran, wie wichtig es sei, in dieser sportlich schwierigen Situation Spieler anzuwerben.

Der Förderkreis des VfB Lohra hat 8 Mitglieder. 73 Kinder und Jugendliche des VfB spielen in der Jugendspielgemeinschaft Lohra, berichtete Jugendleiter Jürgen Becker. Im Mai soll auch wieder ein Fußball-Camp für Kinder und Jugendliche auf dem Sportgelände stattfinden.

von Anita Ruprech

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr