Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Vereine bescheren Kindernunterhaltsames Wochenende
Landkreis Hinterland Vereine bescheren Kindernunterhaltsames Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 28.08.2012
Viel Spaß und Abwechslung bot am Wochenende das Wallauer Vereinszeltlager.Foto: Björn-Uwe Klein
Wallau

Spaß, Bewegung und so manche Überraschung standen im Mittelpunkt.

Bei den jungen Teilnehmern handelte es sich, nicht anders als bei dem zwölfköpfigen Betreuerteam, um Mitglieder des FV Wallau, der DLRG, des Schützenvereins und des Turnvereins Wallau. Eigentlich, so Betreuerin Gunda Schreiner im Gespräch mit der OP, hatte das Vereinszeltlager bereits im Juni stattfinden sollen. Und zwar nicht in der Großturnhalle,sondern - wie in den Vorjah-ren - „Auf dem Dreimärker”nahe Weifenbach. Dies abersei wegen des wochenlangen Regenwetters nicht zustande gekommen. So seien der Ter-min und der Ort geändert worden.

Langeweile kam zu keiner Zeit auf. Nach einigen lustigen Kennenlern-Spielen und einer Völkerball-Runde übten die Kinder unter der Leitung von Lisa Rohleder einen flott-fröhlichen „Clubtanz“ ein, den sie am Sonntagmittag zum Abschluss aufführten.

Viel Spaß garantierte auch die Rallye durch den Ort, bei dem die Teilnehmer drei Stunden lang an verschiedenen Stationen bestimmte Aufgaben zu bewältigen hatten. Und die waren meistens nicht im schnellen Vorbeigehen lösbar. Eine der Aufgaben sah vor, mithilfe einer Ortstafel „Auf der Spitze“ die genaue Zahl der Wallauer Straßen zu ermitteln - die korrekte Antwort lautet 72. Als Sieger der Rallye ging das Team von Betreuer Jonathan Klug hervor, bestehend aus Finn, Evelyn, Marcel, Luise und Tim.

Kurzweilige Momente bescherten darüber hinaus das Gipsmasken-Basteln, eine Nachtwanderung mit Lagerfeuer und Stockbrot-Backen, Staffellauf und Tauziehen. Besuch erhielten die Kinder unter anderem von Biedenkopfs Erstem Stadtrat Jürgen Schneider und dem Wallauer Ortsvorsteher Thomas Mayerle.

von Björn-Uwe Klein

Hinterland Milbe schädigt Biene - Varroa hält Imker in Atem

Nur durch konsequentes und vor Ort unter Imkern zeitlich abgestimmtes Behandeln der Völker lässt sich die Varroa-Milbe erfolgreich bekämpfen.

28.08.2012

Erst seit 1997 hat der Gladenbacher Imkerverein einen Nachweis, wie alt er ist. In einem Aktenband der „Königlichen Regierung zu Wiesbaden“ von 1872 ist von der „Section Gladenbach“ die Rede.

28.08.2012

Parlamentarier gaben Zustimmung zur Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft nachdem ein Vertreter des Landkreises ihre Fragen beantwortete hatte.

27.08.2012