Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Vandalen verursachen Beitragserhöhung
Landkreis Hinterland Vandalen verursachen Beitragserhöhung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 19.01.2012
Den neuen Vorstand bilden (von links): Günter Weber, Ulf Kirch, Björn Diel, Milan Schade, Gerhard Pfeiffer, Waldemar Kunz, Martin Rohr, David Pfaffenrot und Günter Haendel. Quelle: Anita Ruprecht

Mornshausen/S. Das Vereinsheim der Sportfischervereinigung in der Subachstraße haben die Mornshäuser Angler von der Stadt Gladenbach erworben und die Hütte ging mit der letzten Ratenzahlung im vorigen Jahr komplett in den Besitz des Vereins über, berichtete Vorsitzender Martin Rohr bei der Jahreshauptversammlung.

Die Arbeit der Hegegemeinschaft laufe sehr schleppend an, berichtete Rohr. Sie wurde im September 2010 als erste Fischerei-Hegegemeinschaft in Hessen im Mornshäuser Dorfgemeinschaftshaus gegründet (wir berichteten). Nach 9 Monaten im Amt sei der damals gewählte Vorsitzende aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. Der Restvorstand wolle in Kürze einen neuen Vorsitzenden wählen, mehr gäbe es von der Hegegemeinschaft noch nicht zu berichten, sagte Rohr.

Voriges Jahr wurden mehrere Fensterscheiben des Vereinsheims von Unbekannten zerstört. Die Reparaturarbeiten belasteten die Vereinskasse erheblich, sodass Martin Rohr die Erhöhung des Vereinsbeitrags für die 35 Mitglieder von 50 Euro auf 60 Euro jährlich beantragte. Die Mehrheit der Versammlung stimmte nach kontroverser Diskussion dem Antrag mehrheitlich zu.

Bei Arbeitseinsätzen am Vereinsheim oder an der Salzböde wünscht sich Martin Rohr eine bessere Beteiligung der Vereinsmitglieder. Die Sportfischervereinigung Mornshausen hat die Salzböde innerhalb der Interessengemeinschaft mittlere Salzböde von Weidenhausen bis zur Rauchmühle bei Reimershausen an einem 16 Kilometer langen Teilstück gepachtet.

Die Jugendabteilung mit 9 Mitgliedern sei bei Arbeitseinsätzen mit viel Engagement bei der Sache, berichtete Jugendleiter Milan Schade. Zukünftig wollen die Angler zur Aufbesserung ihrer Vereinskasse von Zeit zu Zeit frisch geräucherte Forellen anbieten.

Im Sommer planen die Sportfischer eine Vereinsfahrt nach Schweden zum Angeln. Im Rahmen der Flursäuberungsaktion wollen die Sportfischer am 31. März an der Salzböde den Unrat wegräumen und am 1. April soll angeangelt werden. Erst dann dürfen die Vereinsmitglieder Forellen aus der Salzböde angeln.

von Anita Ruprecht