Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Unbeliebte Vielfalt am Straßenrand

Sachbeschädigung Unbeliebte Vielfalt am Straßenrand

Beim ersten Mal war es nur Farbe, diesmal wurde das weiße Schild mit einem scharfen Gegenstand traktiert.

Voriger Artikel
Steinmeier spricht in Biedenkopf
Nächster Artikel
Buderus erweitert Kapazität

Erneut wurde das Schild an der Bundesstraße bei Nanz-Willershausen beschädigt.

Quelle: Gianfranco Fain

Nanz-Willershausen. Im April zierte ein rotes Fragezeichendas Schild, das die Gemeinde kurz zuvor an der Bundesstraße 255 bei Nanz-Willershausen in Fahrtrichtung Gladenbach aufstellen ließ. Es dokumentiert, dass die Gemeinde Lohra die Bedingungen des Familienministeriums erfüllt und sich deshalb „Ort der Vielfalt“ nennen darf. Während die damaligen Spuren recht schnell beseitigt waren, muss es diesmal vermutlich eine Erneuerung des Schildes sein. Der oder die Täter durchschlugen mit einem scharfen Gegenstand, vermutlich ein Beil, ein Spaten oder ähnliches, das Schild.

Ortsvorsteher Gerhard Herrmann war die Sachbeschädigung kurz nach seinem Urlaub noch nicht bekannt. Auch hat er noch keine Vermutung oder Hinweise, wer der oder die Täter sein könnten. Herrmann will in der Ortsbeiratssitzung am Dienstag, 17. August, ab 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus das Thema ansprechen und hofft, dann Hinweise aus der Bevölkerung zu erhalten. Wie die Gemeinde mit der erneuten Beschädigung umgeht, nicht fest. Der Erste Beigeordnete Werner Oertel, der den erkrankten Bürgermeisters vertritt, war gestern nicht zu erreichen. Im April wurde die Tat bei der Polizei angezeigt.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr