Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Große B-62-Umleitung im Juli
Landkreis Hinterland Große B-62-Umleitung im Juli
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 27.05.2018
Bauarbeiten an der Bundesstraße 62 im Biedenkopfer Stadtteil Eckelshausen werden Verkehrsteilnehmer auf eine lange Umleitungsstrecke durch das Hinterland führen. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Eckelshausen

Die eine Bundesstraße ist wegen einer Baustelle noch nicht wieder freigegeben, da wird die Sperrung ­einer weiteren schon vorbereitet. Die erst am Mittwoch, 30. Mai, erfolgende Freigabe des erneuerten Teils der B 453 von Runzhausen bis zum Abzweig Holzhausen ist der Grund dafür, dass ab Montag in Eckelshausen nur die Anlagen zur Verkehrssteuerung und -sicherung sowie die Baustelle eingerichtet werden.

Richtig los geht es an der B 62 in dem Biedenkopfer Stadtteil, den auf der Ost-West-Verbindung zu den Autobahnen täglich rund 17 500 Fahrzeuge durchfahren, am Montag, 4. Juni. Dann wird auf einer Länge von gut 1,8 Kilometern die Bundesstraße vom Ortseingangsschild bis kurz vor der Stadtgrenze saniert, wofür für den Durchgangsverkehr eine lange Umleitungsstrecke eingerichtet wird.

Wie Claudia Friebertshäuser von Hessen Mobil auf Anfrage der OP erläutert bleibt zumindest bei der ersten von drei Bauphasen die Fahrbahn aus Richtung Marburg nach Biedenkopf offen, ab dem 25. Juni ist Eckels­hausen dann komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt und das bis zum 26. Juli.

Vollsperrung ab 25. Juni

Die erste Bauphase beginnt am 28. Mai, wobei die B 62 vom Parkplatz in Höhe der Bäckerei Schäfer bis zum Abzweig B 62/B 453 in Eckelshausen erst ab dem 4. Juni halbseitig gesperrt wird. Dann ist die Bundesstraße im Ort nur in Richtung Biedenkopf befahrbar. Wer in Gegenrichtung, also von Biedenkopf nach Eckelshausen, Buchenau und Marburg fahren will, muss die große Umleitungsschleife durch die Gemeinden Breidenbach, Steffenberg und Dautphetal nutzen.

Die Umleitungen

Ab Montag, 4. Juni: Halbseitige­ Sperrung der B 62 mit Einbahnstraßenregelung Richtung Biedenkopf. Der Verkehr nach Marburg wird über die B 62 nach Wallau, die B 253 bis Breidenbach, die L 3049 nach Steffenberg und die L 3042 über Hommertshausen, Mornshausen und Friedensdorf wieder zur B 62 umgeleitet.

Ab Montag, 25. Juni: Vollsperrung der B 62 in Eckelshausen ab der Einortstraße bis zum Abzweig zur B 453 nach Wolfgruben. Umleitung des Verkehrs in beide Fahrtrichtungen über die B 62 nach Wallau, die B 253 bis Breidenbach, die L 3049 nach Steffenberg und die L 3042 über Hommertshausen, Mornshausen und Friedensdorf wieder zur B 62 und in umgekehrter Richtung.

Voraussichtlich ab Freitag, 27. Juli bis Ende August: Halbseitige Sperrung mit Einbahnverkehr nach Biedenkopf. Umleitung nach Marburg über die B 453 nach Wolfgruben, die L 3042 bis Friedensdorf und am Böttich wieder auf die B 62.

Mit Beginn der zweiten Bauphase am Montag, 25. Juni, ist die Eckelshäuser Ortsdurchfahrt komplett gesperrt. Die Umleitung durch die drei Gemeinden gilt dann für Fahrten in beide Richtungen.

Ab der dritten Bauphase, die am Montag, 30. Juli, eingeläutet wird, ist die B 62 vom Abzweig nach Wolfgruben bis zum Ortsausgang Richtung Buchenau wieder halbseitig gesperrt. Der Verkehr läuft an der Baustelle vorbei wieder Richtung Biedenkopf. Für die Fahrtrichtung Buchenau/Marburg gilt dann eine Umleitung über Wolfgruben und Friedensdorf.

Radweg ist auch gesperrt

Die Erneuerung der B 62 in Eckelshausen soll voraussichtlich am Freitag, 24. August, beendet sein. Für Radfahrer bringen die Bauarbeiten während der ersten beiden Bauphasen vom 28. Mai bis 26. Juli­ ­eine Sperrung des Radweges mit sich. Dieser führt entlang der B 62 vom Abzweig in Eckels­hausen bis Biedenkopf. Grund der Sperrung sind die Erneuerung der Entwässerungsleitungen unter Straße und Radweg. In dessen Zuge wird auch der Radweg komplett erneuert. Radfahrer nutzen in dieser Zeit den Lahntalradweg, der westlich von Eckels­hausen teilweise parallel zur Strecke der Kurhessenbahn verläuft.

Auf Rad- und Landwirtschaftswegen ist vom 25. Juni bis zum 26. Juli Vorsicht geboten. Dann dürfen Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst für Alarmfahrten diese Wege nutzen.

Die Fahrpläne des RMV für die Linien 481, MR-40, MR-41, MR-51 und MR-53 sind für den ersten Bauabschnitt geändert und im Internet auf www.rnv.marburg-biedenkopf.de unter der Rubrik „Fahrpläne“ als Download verfügbar. Für den zweiten Bauabschnitt unter Vollsperrung wird es neue Baustellenfahrpläne geben.

von Gianfranco Fain

Anzeige