Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Überfallen, gefesselt, in den Laderaum gesperrt

Kripo Marburg sucht Zeugen Überfallen, gefesselt, in den Laderaum gesperrt

Hinterrücks überfallen, gefesselt und im Laderaum seines Lkw eingesperrt: Diese Tortur durchlebte am Montag ein Postfahrer im Hinterland. Die Täter sind auf der Flucht.

Voriger Artikel
Unitymedia schließt Standort Marburg
Nächster Artikel
Verkauf eines Traditionsunternehmens

Gladenbach. Im Zusammenhang mit einem Überfall auf dem Parkplatz an der Bundesstraße 255 in Höhe der Rüchenbacher Hecke sucht die Kriminalpolizei Marburg dringend nach Zeugen.

Wer am Montag, 4. Juni insbesondere zwischen etwa 8 und 9.30 Uhr, auf diesem Parkplatz Beobachtungen an einem Lastwagen, einem 7,5 Tonner mit weißem Führerhaus und weißem, festem Kastenaufbau machte, wird gebeten, sich umgehend mit der Kripo Marburg unter Telefon 06421/406-0 in Verbindung zu setzen. Jede Beobachtung, also auch die, die beim Vorbeifahren erfolgte, könnte wichtig sein und zur Klärung des Vorfalls beitragen.

Die Kripo Marburg bittet insbesondere die Fahrer eines silbernen Autos und eines weißen Ford Focus sich zu melden. Beide Autos waren nach ersten Ermittlungen zur fraglichen Zeit zumindest kurzfristig auf dem Parkplatz.

Nach bisherigen Erkenntnissen überfielen vermutlich zwei Täter den 51-jährigen Postauslieferer. Die Täter kamen nach seinen Angaben aus dem Nichts und bedrohten ihn von hinten. Sie ließen sich die Fahrzeugschlüssel aushändigen und sperrten ihr Opfer gefesselt im Laderaum des Lasters ein. Sie stahlen letztlich den noch unbekannten Inhalt aus insgesamt vier Wertbehältern.

Der Postauslieferer bekam die Täter zu keinem Zeitpunkt zu Gesicht, sodass es keinerlei Hinweise zu ihnen oder einem eventuell benutzten Fahrzeug gibt. Er konnte sich schließlich von seinen Fesseln befreien und bei einem anderen, mittlerweile auf dem Parkplatz eingetroffenen Lastwagenfahrer bemerkbar machen. Der Überfallene blieb unverletzt.

Hinweise zu jedweden Beobachtungen in der relevanten Zeit auf dem Parkplatz an der B 255 nahe der Rüchenbacher Hecke nimmt die Kripo Marburg entgegen, Telefon 06421/406-0.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr