Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
„Typen“ für Filmprojekt sind gesucht

Biedenkopf „Typen“ für Filmprojekt sind gesucht

Das Kulturreferat der Stadt Biedenkopf und die Berliner Künstlerin Ursula Cyriax suchen Jungen ab 14 Jahren, die Lust haben, an einem Dokumentarfilm mitzuwirken.

Voriger Artikel
In Lohra bleibt‘s spannend
Nächster Artikel
Ballone glühen in den Abendstunden

Produzent und Filmemacher Otmar Hitzelberger (rechts) sucht noch Jungen als Darsteller für das Aufstellen einer Kunstskulptur auf dem Kreisel bei Ludwigshütte.

Quelle: Privatfoto

Biedenkopf. Im Herbst steht der Dreh zum Aufstellen der Skiskulptur auf dem Kreisel bei Ludwigshütte an, für den noch Freiwillige gesucht werden, die helfen, die Skier, die in Richtung der Hauptstädte, von den in Biedenkopf lebenden Nationen zeigen – mit Kilometerangabe – aufzustellen.

Die Skier sind bereits bemalt und warten nur noch darauf, zu einem Kunstwerk geformt zu werden. Die Skiskulptur ist das drittletzte Projekt der großangelegten Kunstaktion, die mit „Guerilla-Knitting“, dem Umstricken von öffentlichen Gegenständen, landesweit für Furore gesorgt hat.

Als Weiteres steht noch der Bau eines Plexiglas-Baumhauses an sowie als letztes die Nachbearbeitung der Dokumentarfilmaufnahmen.

Regisseur Otmar Hitzelberger war in der jüngsten Vergangenheit des Öfteren zu Gast in der ehemaligen Kreisstadt. Er leitet die Dreharbeiten. Hitzelberger ist Produzent und Filmemacher, er studierte an der Deutschen Film- und Fernsehakademie (dffb) in Berlin und hat sich mit seiner eigenen Produktionsfirma auf Filme mit „authentischen“ Darstellern spezialisiert, die einen Bezug zum Thema, aber keine Schauspielausbildung haben.

Sein Film „Die Allerletzten“ wurde dieses Jahr mit dem Lichter-Filmpreis in Frankfurt ausgezeichnet.

Jungen, die an dem Filmprojekt teilnehmen wollen, und die noch nicht 18 Jahre alt sind, benötigen eine Einverständniserklärung der Eltern. Die Dreharbeiten finden meist am Nachmittag statt. Gearbeitet werden kann vor dem Set oder dahinter.

Interessenten können sich melden per E-Mail unter der Adresse infos@sanssouci-homes.de oder unter b.simmler@biedenkopf.de oder per Telefon 0 64 61 / 70 41 90 oder 01 60 / 93 86 15 56.

von Silke Pfeifer-Sternke

Mehr lesen Sie am Samstag in der Hinterlandausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr