Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Trotz aufsteigender Hitze füllt sich Krammarkt
Landkreis Hinterland Trotz aufsteigender Hitze füllt sich Krammarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.07.2018
In den schmalen Gassen zwischen den Ständen drängelten sich die Menschen. Quelle: Gianfranco Fain
Gladenbach

Familien- und Freundesgruppen bewegten sich am Freitagmorgen durch die Gladenbacher Innenstadt. Ihr Ziel: Der Krammarkt des Kirschenmarktes. Am Zugang beim Festzelt erwartet sie Stefan Beck mit seinem Angebot an Obst und vor allem Kirschen. Süß und saftig schmecken die Namensgeber des Festes, die noch an wenigen anderen Ständen des Marktes angeboten werden.

Beck ist seit einigen Jahren auf dem Kirschenmarkt-Jahrmarkt präsent, weiß also die Lagen einzuschätzen. „Das wird“, meint der Obsthändler aus Rockenberg zu den Erwartungen der rund 200 Marktbeschicker.

„Wir haben ja auch Kirschenmarkt-Wetter“, meint ein weiterer Händler, der allerdings einschränkt, dass es nicht zu heiß werden dürfe. Die 27 Grad wären gerade noch angenehm.

Die strahlende Sonne und die Hitze wirken sich auch auf die Nachfrage der Kundschaft aus. Besonders Hüte werden gern anprobiert und auch die Stände, die Sonnenbrillen anbieten, sind gut besucht.

Marktschreier punkten mit kessen Sprüchen

Auch die übrigen Anbieter können sich nicht beklagen. Besonders beliebt sind wie immer die Marktschreier, die auch kesse Sprüche auf den Lippen ­haben und dabei Pfannen oder Gemüsehobel an die Frau bringen. Besonders hoch im Kurs steht dieses Jahr ein Silikontuch, mit dem man angeblich wahre Putzwunder vollbringen kann.

Der Händler pries seine Ware­ geschickt an, versprach den Kundinnen: „Wenn Sie es nicht schaffen, komme ich zum Putzen zu Ihnen und wenn Sie gut kochen können, bleibe ich die ganze Woche.“

An den weiteren Ständen war das übliche Angebot ­eines Krammarktes zu sehen: ­Eisenwaren, Stoffe, Lederwaren, Papierartikel, Gewürze, Holz- und Schmiedearbeiten, Luftballons und Bekleidung sowie ­Getränke und Nahrungsmittel.

von Gianfranco Fain