Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Tolle Aussichten für das Dorffest

Bellnhausens Feuerwehr feiert Tolle Aussichten für das Dorffest

Im kleinen Dorf im Allnatal wird ganz groß gefeiert: Die Bellnhäuser haben ein geradezu gigantisches dreitägiges Festprogramm vorbereitet.

Voriger Artikel
Pflegekräfte fehlen auf Intensivstation
Nächster Artikel
Mit Perfektion zum perfekten Druckergebnis

Historische Gebäude – wie hier die alte Kirche – werden während der Festtage mit Scheinwerfern angestrahlt. Dazu wird moderne LED-Technik eingesetzt, die es auch unkompliziert ermöglicht, die Gebäude in farbiges Licht zu tauchen.Foto: Hartmut Berge

Bellnhausen. Knapp über 200 Menschen leben in Bellnhausen davon gehören 109 der freiwilligen Feuerwehr an. Es versteht sich von selbst, dass jedes gesunde Mitglied in irgendeiner Form bei der Organisation des bevorstehenden Festes mit von der Partie ist, denn die Wehr feiert drei Tage lang ihr 75-jähriges Bestehen. Aber auch darüber hinaus, so scheint es, hilft vom 15. bis 17 Juni jeder Bellnhäuser mit, der laufen kann.

Vor zwei Jahren begannen die Vorbereitungen für das Dorffest, ein Festausschuss wurde gegründet und zahlreiche Arbeitsgruppen begannen mit den Planungen. Nun werden die Pläne umgesetzt.

Seit Wochen jagt ein Arbeitseinsatz den anderen. Da verwundert es nicht, dass Wehrführer Gerd Happel voll des Lobes für die einfallsreichen und fleißigen Bellnhäuser ist. Es gibt fast so viele Ideengeber wie hilfreiche Hände. Die Festvorbereitung sei eine große Gemeinschaftsleistung gewesen, betont er.

Nun hoffen die Bellnhäuser, dass sich dieser große Aufwand lohnt, denn das Dorf will mit möglichst vielen Gästen aus nah und fern feiern. Obwohl die Organisatoren auf nahezu alle Wetterlagen vorbereitet sind, verfolgen sie die Vorhersagen mit großer Spannung. Trifft die Prognose der Meteorologen zu, dann werden die Festbesucher zum Auftakt von der Sonne beschienen. Das Regen-Risiko liegt demnach bei null Prozent. So kann man am Freitag, 15. Juni, zur Gedenkfeier - ab 18 Uhr am Ehrenmal - den Regenschirm getrost zu Hause lassen. Um 19 Uhr beginnt auf Hinners Hof der Kommers im großen Festzelt. Im Anschluss sind die Gäste zum Tanz eingeladen. Am Samstag verwandelt sich der alte Dorfkern in eine große Feier-Zone. Das Programm beginnt um 11 Uhr. Geplant sind themenorientierte Ausstellungen, die sich etwa mit Forst- und Landwirtschaft, Energie Oldtimern und heimischen Erzeugnissen beschäftigen. Brauchtumsgruppen und andere Kulturträger werden auftreten.

Jugendgruppen stellen sich vor, es gibt einen Mitmachzirkus und eine Schminkecke für Kinder. Ein Dorfcafé öffnet seine Pforten. Abends ist auf der Festmeile und den fünf Themenhöfen Remmidemmi. Auf Hinners Hof gastiert das Schreckschuss-Show-Theater. Auf Schmitts Hof sind die Gäste zur Beach-Party eingeladen. Ein Diskjockey sorgt dort am Samstag für heiße Rhythmen, zu denen erfrischende Cocktails serviert werden. Auf Fra-Hof dreht sich alles um das Thema Wein. Zu edlen Tropfen gibt‘s passende kulinarische Köstlichkeiten. Das Duo „Toolbox sorgt dort am Samstag für Tanzmusik. Zünftig geht‘s auf Lutze-Hof zu. Dort wird den Besuchern Oktoberfeststimmung im Juni geboten. Kredenzt wird typisches Bayerisches - wie Brezel und Leberkäs. Für musikalische Unterhaltung sind dort die „Dünsberg Buam“ zuständig.

von Hartmut Berge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr