Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Tobias Dönges regiert Kreisschützen

Preisschießen Tobias Dönges regiert Kreisschützen

Der neue Kreisschützenkönig heißt Tobias Dönges und kommt aus Buchenau. Die Königswürden erhielt er am Samstag in Erdhausen.

Voriger Artikel
Bürgermeister übernimmt das Steuer
Nächster Artikel
Baggereinsatz gegen Wildwuchs

Die neuen Würdenträger mit ihrem Hofstaat (von links): Karoline Henrich und Andreas Brömmelhaus-Brühl, Monika und Tobias Dönges, Daniela Pfeffer und Remco Wijga sowie Heidi Becher und Martin Burk, (vorne von links) Dominik Weber, Jugendkönigin Selina Walt

Quelle: Ingrid Lang

Erdhausen. Zum 58. Mal wurde der Kreisschützenkönig des Schützenkreises 44 Biedenkopf ausgeschossen. Die Königsproklamation fand während des Schützenballs in Erdhausen statt. Tobias Dönges wird die Schützenvereine für ein Jahr bei offiziellen Anlässen vertreten.

Als einziger Gastredner zollte Kreisbeigeordneter Helmut Wege den Schützen seinen Respekt. Er ging in seiner Rede vor allem auf die gute Jugendarbeit der Schützenvereine ein. „Ihr seid wichtig für den Landkreis, da ihr die Sportschützen schult und der Jugend den richtigen Umgang mit den Sportwaffen beibringt“, sagte Wege. Der Schützenkreis 44 Biedenkopf könne auf eine lange Tradition, die schon über ein halbes Jahrhundert gepflegt wird, zurückblicken.

In 58 Jahren hat es nur drei Kreisschützenmeister gegeben. Seit vielen Jahrzehnten richten die Vereine Mannschaftsschießen aus und laden zudem die Bevölkerung ein, sich an den Pokalschießen, die einmal im Jahr stattfinden, zu beteiligen. „Mit eurem Schießsport pflegt ihr nicht nur die Gemeinschaft, sondern übernehmt auch der Jugend gegenüber die Verantwortung“, ergänzte Wege.

Bevor die Schützenpaare mit ihren Fahnenträger in den Saal einzogen, ehrte Kreisschützenmeister Hans-Joachim Velt zwei langjährige Mitglieder, und Sportleiter Andreas Brömmelhaus-Brühl sowie Kreisjugendleiter Klaus Eckel nahmen die Ehrungen der mehrfachen Kreismeister vor.

Für Stimmung sorgten mit ­ihrer Tanzeinlage - neben Rock ‘n‘ Roll und Salsa auch Discofox - die beiden Tänzer „Cora und Henry“ von Dance World aus Wallau. Zur Marschmusik der Gruppe „The Lights“ zogen allen voran die Fahnenträger, die Jugendkönige und die Königspaare ein.

Neue Kreis-Jugendschützenkönigin wurde Selina Walter vom SV Biedenkopf. Ihr zur Seite stehen mit Moritz Reh der Erste Ritter und mit Steven Brill der Zweite Ritter (beide vom SV Gönnern). Als Dritter Ritter fungiert Dominik Weber vom SV Schlierbach.

Während der Proklamation des Kreisschützenkönigs übergab der scheidende Kreisschützenkönig Maximilian Becher die Königskette an den neuen Würdenträger Tobias Dönges. Die Schützenkönige aus den insgesamt neun Vereinen hatten mit 18 Punkten die niedrigste und mit 33 die insgesamt höchste Punktzahl erreicht. Velt sorgte für Anspannung unter den Königspaaren, die auf verdeckte Scheiben geschossen und nicht wussten, wie viele Punkte sie erzielt hatten.

Zum Hofstaat gehören der Dritte Ritter Martin Burk (SV Biedenkopf) mit 23 Punkten und als Zweiter Ritter fungiert mit 28 Punkten Andreas Brömmelhaus-Brühl (SV Erdhausen) sowie Remco Wijga vom SV Gönnern mit 30 Punkten. Tobias Dönges setzte sich mit 33 Punkten an den ersten Platz und wurde neuer Kreisschützenkönig. Ihm zur Seite stand bei der Königsproklamation seine Mutter Monika Dönges. Anschließend eröffneten die neuen Würdenträger den traditionellen Schützenball.

von Ingrid Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr