Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Tausende shoppen im Lichterschein

Marburg b(u)y Night Tausende shoppen im Lichterschein

Am Freitagabend nutzten Tausende Menschen in Marburg die Gelegenheit, bei der fünften Auflage von "Marburg b(u)y Night" Einkauf und Lichterlebnis zu verbinden.

Voriger Artikel
Präzedenzfall vor dem Arbeitsgericht
Nächster Artikel
Aufbruch statt Resignation

Beleuchtete Ballons tauchten den Elisabeth-Blochmann-Platz in ungewöhnliches Licht.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg . "Marburg b(u)y Night ist ein Highlight im Veranstaltungskalender", erklärte Oberbürgermeister Egon Vaupel in seiner Eröffnungsrede. Nicht etwa aus sprachlicher Unbekümmertheit wählte er den englischen Begriff "Highlight".

Der Elisabeth-Blochmann-Platz erschien mit farbigen Ballons in einem ganz anderen Licht.

Zur Bildergalerie

Denn in ihm ist das Wörtchen "light", zu deutsch "Licht", versteckt. Und genau darum ging es an diesem Abend. Über 40 Lichtinstallationen lockten die Besucher in die Innenstadt und zum Kaufpark Wehrda. Nicht nur zum Staunen, sondern auch zum Einkaufen waren viele Besucher gekommen. Bis 24 Uhr hatten die Geschäfte geöffnet. Zeit genug, um in Ruhe zu stöbern und erste Weihnachtseinkäufe zu tätigen. "Es sind mehr Besucher als im letzten Jahr. Das ist ein Riesenerfolg", freut sich Friedrich Bode, Vorsitzender des Werbekreises Oberstadt.

Egon Vaupel sieht in den Installationen nicht nur Lichterzauber, sondern auch technischen Fortschritt. "Wir haben 80 Prozent Stromeinsprarung im Vergleich zum Vorjahr. Das kommt durch die LED-Beleuchtung", sagt er.

von Marie Lisa Schulz

Ein Video zu "Marburg b(u)y Night" sehen Sie hier:

Mehr lesen Sie in der Samstagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr