Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Nach Schlägerei ins Krankenhaus

Streit eskaliert Nach Schlägerei ins Krankenhaus

Wie die Polizei am Montag meldete, eskalierte am Samstag, 21. April, gegen 11.40 Uhr in Erdhausen ein bereits länger andauernder Streit zweier Kontrahenten. Er endete mit stark blutenden Verletzungen von beiden und der Einweisung eines Beteiligten in ein psychiatrisches Krankenhaus.

Voriger Artikel
Nachtlandung des Rettungshubschraubers
Nächster Artikel
Mann verfolgt Frau mit Messer in der Hand

Nach einer blutigen Schlägerei in Erdhausen mussten beiden Kontrahenten in Krankenhäusern versorgt werden.

Quelle: Thorsten Richter

Erdhausen. Die Auseinandersetzung ereignete sich in der Herborner Straße. Ein 28 Jahre alter Mann lauerte seinem 38 Jahre alten Gegner auf und schlug mehrfach mit einem zum Schlagwerkzeug umfunktionierten Stuhlbein auf ihn ein.

Im Verlauf zogen sich beide stark blutende Verletzungen zu, die in unterschiedlichen Krankenhäusern versorgt wurden. Aufgrund
seiner Verhaltensauffälligkeiten blieb der Polizei nach der ärztlichen Versorgung  der Wunden keine andere Möglichkeit, als den
28-Jährigen in die Obhut eines psychiatrischen Krankenhauses zu geben.

Mittlerweile bestätigte ein richterlicher Beschluss dieses Vorgehen. Zum Hintergrund des bereits länger schwelenden Streits der
in gleichem Haus wohnenden, polizeibekannten Männer machten beide bislang keine Angaben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr