Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Steinmeier im Dialog vor Ort

Politik Steinmeier im Dialog vor Ort

Das Regionalzentrum des St. Elisabeth-Vereins war die Station des Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion Dr. Frank-Walter Steinmeier.

Voriger Artikel
Mitarbeiterinnen setzen sich durch
Nächster Artikel
HessenLand ist Vorreiter im Land Hessen

Frank-Walter Steinmeier, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, diskutierte gestern mit Jugendlichen und Erziehern im Biedenkopfer Regionalzentrum des St.-Elisabeth-Vereins.

Quelle: Thorsten Richter

Biedenkopf. Zur Unterstützung von Joachim Thiemig in seinem Wahlkampf für das Bürgermeisteramt kam der ehemalige Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten gestern Nachmittag nach Biedenkopf. In der ehemaligen Kreisstadt informierte sich Steinmeier vor der anschließenden Podiumsdiskussion über die Arbeit des St. Elisabeth-Vereins, die Geschäftsbereichsleiter Heinz Jürgen Göbel vorstellte.

Göbels „Notruf“ über die immer rarer werdenden Fachkräfte in ländlichen Gebieten griff Steinmeier sogleich auf und verband seine Frage an die rund 20 Teilnehmer mit Erfahrungen aus seinem Wahlkreis in Brandenburg, wo der „Mangel an Jugendlichen“ mittlerweile aus Kostengründen zu einer Schließung von Ausbildungszentren führe. Der Bundespolitiker wollte wissen, wie dies hier aufgefangen werde und ob das erkennbar verstärkte Interesse von Unternehmen an Jugendlichen zu einem Abbau mancher Probleme führen könne.

von Gianfranco Fain

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr