Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Sonntag ist Wahltag in Biedenkopf

Wahlen Sonntag ist Wahltag in Biedenkopf

Diesen Sonntag wird in Biedenkopf der Bürgermeister gewählt. Drei ­Bewerber wollen den Chefsessel im Rathaus ­ergattern.

Voriger Artikel
Politischer Besuch aus Bayern
Nächster Artikel
Weg für Karstadt-Sanierung ist frei

Vielleicht entscheidet sich am Sonntag schon im ersten Wahlgang, wer für die nächsten sechs Jahre Chef im Rathaus der Stadt Biedenkopf wird.

Quelle: Archivfoto

Biedenkopf. Wer letztlich der Gewinner sein wird, und ob dies Karl-Hermann Bolldorf (CDU), Rainer Höhn (Bürgerblock) oder Joachim Thiemig (SPD) im ersten Wahlgang gelingt oder letztlich eine Stichwahl am 26. September zwischen zwei Kandidaten die Entscheidung herbeiführen muss, entscheiden die rund 10.500 Wahlberechtigten der ehemaligen Kreisstadt.

Diese bilden sich aus Bürgern der Europäischen Union und müssen drei Bedingungen erfüllen: seit mindestens 3 Monaten in Biedenkopf wohnhaft und mindestens 18 Jahre alt sowie im Wählerverzeichnis eingetragen sein. Ihre Stimme können sie in einem Wahllokale der 16 Wahlbezirke der Stadt abgeben, die am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet sind. Zur Ausübung der Wahl sind die Wahlbenachrichtigungskarte oder alternativ ein Personalausweis oder Reisepass mitzubringen.

Bis Sonntag 15 Uhr kann auch noch die Briefwahl beantragt werden. Dazu ist das Wahlamt in der Stadtverwaltung auch am Samstag von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Abzugeben sind die Unterlagen bis 15 Uhr im Wahlamt oder sie sind bis 18 Uhr im Briefkasten des Rathauses einzuwerfen.

von Gianfranco Fain

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr